Post: Acht Cent Maut-Aufschlag für Geschäftspakete

- Berlin/Halle - Der von der Deutschen Post AG angekündigte Maut-Aufschlag für gewerbliche Paketsendungen ist offenbar beschlossene Sache. Mit der für Anfang November vorgesehenen Einführung der Autobahn-Maut für Lkw werde die Post einen Aufschlag von acht Cent pro Paket erheben.

Das sagte die Leiterin des Zentralbereiches Politik und Umwelt, Monika Wulf-Mathies, der "Mitteldeutschen Zeitung". <P>Zugleich kündigte sie als Reaktion auf die Maut eine stärkere Verlagerung der Transporte von der Straße auf die Schiene und die Einrichtung einer schnellen Ost-West-Verbindung für Pakete per Bahn zwischen Berlin und Köln an. Dieser so genannte Parcel InterCity soll ab Beginn des kommenden Jahres die bereits bestehende Nord-Süd- Verbindung Hamburg/Hannover - Nürnberg/München ergänzen. Mit dem neuen Parcel InterCity könnten pro Tag 60 Lkw-Ladungen von der Straße auf die Schiene gebracht werden.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite
Wer lässt wen zappeln? Das ist die Frage nach den jüngsten Verhandlungen über einen neuen Milliardenkredit für Griechenland. Eine Einigung steht weiter aus - und die Uhr …
Euro-Staaten vertagen Entscheidung über Griechenland-Kredite
Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Wiesbaden (dpa) - Angetrieben vom boomenden Export, Unternehmensinvestitionen und der Konsumfreude der Verbraucher hat die deutsche Wirtschaft zum Jahresbeginn ihr …
Deutscher Wirtschaftsaufschwung gewinnt weiter an Tempo
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Frankfurt/Main (dpa) - Deutschland zählt einer Studie zufolge zu den Top-Adressen für ausländische Investoren in Europa. Im vergangenen Jahr investierten Unternehmen aus …
Deutschland ist Topadresse für ausländische Investoren
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen
Wichtige Hürden vor der Auszahlung frischer Kredite an Griechenland sind bereits genommen. Aber ein alter Streit holt die Unterhändler immer wieder ein.
Euro-Finanzminister ringen um Griechenland-Hilfen

Kommentare