Die Post baut um

- München -­ In einer einschneidenden Umstrukturierung legt die Deutsche Post ihr Paket- und Briefgeschäft im Inland organisatorisch zusammen. Das Unternehmen habe sich mit der Gewerkschaft Verdi darüber geeinigt, den Bereich Paket Deutschland aus der Express- in die Briefsparte zu überführen, teilte der Konzern mit.

 Die Post will durch den Zusammenschluss Kosten sparen, indem Verwaltungsabteilungen zusammengelegt werden.

Während die Umstrukturierung für die Kunden keine Auswirkung haben soll, ist noch unklar, ob mit ihr ein größerer Stellenabbau verbunden ist. Die Gewerkschaft DPV KOM, die nicht an den Verhandlungen beteiligt war, befürchtet, dass im Zuge der Vereinbarung 3000 Beschäftigte ihre Arbeit verlieren könnten. Dies bezeichnete ein Verdi-Sprecher jedoch als "völligen Quatsch". Es werde keinen nennenswerten Abbau geben.

Ein Post-Sprecher schloss gegenüber unserer Zeitung den Wegfall von Jobs nicht aus. Bis März 2008 sei jedoch ein Beschäftigungspakt gültig, der betriebsbedingte Kündigungen verbiete. Stellen könnten jedoch über die natürliche Fluktuation nicht neu besetzt werden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Top-Form
In vielen Chefetagen herrscht geradezu eine Konjunktur-Euphorie, auch Volkswirte sprechen von "sonnigen Aussichten" für die deutsche Wirtschaft. Das hilft dem …
Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Top-Form
Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Topform - Vereinzelt Skepsis
In vielen Chefetagen herrscht geradezu eine Konjunktur-Euphorie - und auch Volkswirte sprechen von „sonnigen Aussichten“ für die deutsche Wirtschaft. Das sorgt für …
Volkswirte sehen deutsche Wirtschaft in Topform - Vereinzelt Skepsis
"Schlagzeilen-Risiko" belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
Um rund 20 Prozent ist das Pfund seit dem Brexit-Votum zum Euro eingebrochen. Kein Anlass zur Sorge, sondern eine ganz natürliche Bewegung, sagt der Finanzexperte James …
"Schlagzeilen-Risiko" belastet Pfund bei Brexit-Gesprächen
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt
Deutlich besser ausgefallen als angenommen ist das Wirtschaftswachstum der Vereinigten Staaten unter Führung Trumps. Dennoch hat sie an Schwung verloren.
Trotz unerwartet starken Jahresstarts: US-Wirtschaft schwächelt

Kommentare