+
Der Post Tower in Bonn. Die Deutsche Post behält ihren umstrittenen Steuervorteil.

Post behält Steuervorteil - Ausweitung auf Wettbewerber

Berlin - Die Deutsche Post behält ihren umstrittenen Steuervorteil. Das geht aus einem Beschluss des Bundeskabinetts vom Mittwoch hervor.

Allerdings steht die Umsatzsteuerbefreiung künftig auch Wettbewerbern zu, die Post-Universaldienste anbieten. Diese Neuregelung soll für Umsätze nach dem 30. Juni 2010 gelten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax tritt auf der Stelle - Anleger legen Pause ein
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt haben nach der jüngsten Rekordjagd erst einmal eine Pause eingelegt.
Dax tritt auf der Stelle - Anleger legen Pause ein
SAP legt dank Cloud-Geschäft weiter zu
Software und Daten in der sogenannten Cloud statt auf dem eigenen Rechner - dieses Modell ist auch bei SAP der Umsatztreiber. Der starke Euro belastet die Zahlen …
SAP legt dank Cloud-Geschäft weiter zu
Maas: "Lufthansa soll Air-Berlin-Tickets akzeptieren"
Berlin (dpa) - Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) hat die Lufthansa nach dem Erwerb großer Teile von Air Berlin zu Kulanz aufgefordert.
Maas: "Lufthansa soll Air-Berlin-Tickets akzeptieren"
So viele Stellen und Angebote streicht der Bayerische Rundfunk
Der BR muss – wie alle anderen öffentlich-rechtlichen Sender auch – sparen. Intendant Ulrich Wilhelm will den Rotstift ansetzen, Angebote und Stellen streichen. 
So viele Stellen und Angebote streicht der Bayerische Rundfunk

Kommentare