Post-Chef Appel: Verkauf der Postbank offen

Bonn - Ein möglicher Verkauf der Postbank durch ihren Mehrheitseigner Deutsche Post ist auch nach wochenlangen intensiven Gesprächen mit Interessenten weiter offen.

"Eine Entscheidung zum heutigen Zeitpunkt ist nicht gefallen", sagte Post-Vorstandschef Frank Appel am Donnerstag in Bonn. Wann und ob die Postbank verkauft werde, sei "momentan noch offen". Derzeit gebe es Gespräche über einen Verkauf, die "ergebnisoffen" geführt würden. Für die Post gebe es dabei "keine Hast und Eile". Auch einen Rückzieher schloss Appel nicht aus. Erst wenn bei den Gesprächen die Kriterien klarer seien, "werden wir eine Entscheidung treffen, ob es zum Verkauf kommt oder nicht". Falls die Post zum Ergebnis komme, dass der Zeitpunkt für einen Verkauf momentan nicht günstig sei, "stehen wir nicht unter Druck".

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Zum großen Jahresauftakt der Ernährungsbranche in Berlin dreht sich vieles um eine schonendere Landwirtschaft. Bei Kennzeichnungen für Verbraucher soll es voran gehen. …
Tierwohl-Kennzeichnungen für Fleisch sollen ausgebaut werden
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben.
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Donnerstag mit Kursgewinnen dem weiter hohen Eurokurs sowie der schwächelnden Wall Street getrotzt. Die deutschen …
Dax legt zu - Rekorde für MDax und SDax
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren
In Deutschland läuft noch die Regierungsbildung. Doch Berlin und Paris arbeiten im Finanzbereich schon an neuen Vorschlägen. Davon sollen auch die Bürger etwas haben. …
Berlin und Paris wollen Digitalwährung Bitcoin kontrollieren

Kommentare