Post erteilt Deutscher Bank eine Absage

- Bonn - Die Postbank wird doch nicht von der Deutschen Bank übernommen. Der Vorstand der Post beendete die Spekulationen um die Zukunft des Geldinstituts und erklärte: "Mindestens 50 Prozent und eine Aktie des Kapitals und der Stimmrechte der Postbank bleiben dauerhaft im Besitz der Deutschen Post AG." Dies sei insbesondere im Interesse der Kunden und der Mitarbeiter der Postbank.

Der Börsengang der Postbank werde wie geplant realisiert. Die Erstnotierung soll am 21. Juni erfolgen. Außerhalb des Börsengangs werde es keinen Verkauf der Postbank oder von Teilen der Postbank geben. Ebenso wenig würden größere Aktienpakete an Kreditinstitute oder andere strategische Investoren abgegeben. Der Börsengang werde ein positives Signal für den deutschen Kapitalmarkt sein.<BR><BR>Mit der überraschenden Erklärung zog der Post-Vorstand angesichts der immer heftiger werdenden Spekulationen über eine Übernahme der Postbank durch die Deutsche Bank die Notbremse. Dies wurde auch deshalb notwendig, weil die Spekulationen immer mehr zu einer Belastung für den Börsengang zu werden drohten.<BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gute Bezahlung ist den Deutschen im Job am wichtigsten
Wie gut ein Arbeitgeber bewertet wird, darüber entscheiden einer Umfrage zufolge vor allem Vergütung und Jobsicherheit. Karrierechancen oder die Vereinbarkeit von …
Gute Bezahlung ist den Deutschen im Job am wichtigsten
Fehler bei Wartungsarbeiten: Commerzbank-Geldkarten gestört
Frankfurt/Main (dpa) - Kunden der Commerzbank und ihrer Tochter Comdirect haben am Samstag über Stunden hinweg ihre Geldkarten nicht benutzen können. Ursache dafür waren …
Fehler bei Wartungsarbeiten: Commerzbank-Geldkarten gestört
Bankenverband rechnet mit Tausenden neuen Jobs in Frankfurt
Berlin (dpa) - Der Verband der Auslandsbanken rechnet wegen des Austritts Großbritanniens aus der EU mit Tausenden neuen Stellen am Finanzplatz Frankfurt.
Bankenverband rechnet mit Tausenden neuen Jobs in Frankfurt
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?
Banken dürfen keine Geschäfte mit Terroristen oder Geldwäschern machen. Für Informationen nutzen sie Datenbanken wie World-Check. Doch die soll auch Unbescholtene als …
Auch Unschuldige auf "schwarzer Liste" der Finanzindustrie?

Kommentare