Post-Gewerkschaft GNBZ gibt auf

Erfurt - Die Ende 2007 gegründete “Gewerkschaft Neue Brief- und Zustelldienste“ gibt auf. Verdi fordert den Arbeitgeberverband AGV-NBZ auf, um Mindestbedingungen für die Briefdienstebranche aufzunehmen.

Die erst Ende 2007 gegründete “Gewerkschaft Neue Brief- und Zustelldienste“ (GNBZ) gibt auf. Die Organisation und der ihr nahestehende Arbeitgeberverband Neue Brief- und Zustelldienste (AGV-NBZ) zogen ihre Beschwerden vor dem Bundesarbeitsgericht in Leipzig zurück. Damit sei die Entscheidung der Vorinstanzen rechtsgültig, der GNBZ den Status einer Gewerkschaft abgesprochen und sie für nicht tariffähig erklärt hatten, erklärte das Bundesarbeitsgericht am Donnerstag.

Die Gewerkschaft ver.di forderte den Arbeitgeberverband der Post-Konkurrenten auf, nun Tarifverhandlungen über Mindestbedingungen für die Briefdienstebranche aufzunehmen. Die GNBZ hatte eine gewisse Bekanntheit erlangt, da sie mit dem Bundesverband der Kurier-Express-Post-Dienste (BdKEP) einen Mindestlohn zu einem geringeren Satz ausgehandelt hatte als ver.di mit dem von der Deutschen Post dominierten AGV Postdienste.

Wegen eines Formfehlers hatte das Bundesverwaltungsgericht Ende Januar den von der Bundesregierung als für die gesamte Branche verbindlich festgesetzten höheren Mindestlohn ausgehebelt.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kaspersky wirbt mit „Transparenzinitiative“ um Vertrauen
US-Regierung und Geheimdienste verbannen die russische Antiviren-Software Kaspersky systematisch von den Behördenrechnern. Mit dem Rücken an der Wand öffnet Kaspersky …
Kaspersky wirbt mit „Transparenzinitiative“ um Vertrauen
Gewerkschaft sorgt sich um Beschäftigte von Air Berlin
Berlin (dpa) - Die Gewerkschaft Verdi pocht auf eine Auffanggesellschaft für die Mitarbeiter von Air Berlin. "Wir haben große Sorge um die Beschäftigten", sagte eine …
Gewerkschaft sorgt sich um Beschäftigte von Air Berlin
Toshiba rechnet erneut mit dickem Verlust
Tokio (dpa) - Der japanische Elektronikkonzern Toshiba wird wegen der Verzögerung beim Verkauf seiner Speicherchipsparte im laufenden Jahr voraussichtlich erneut …
Toshiba rechnet erneut mit dickem Verlust
Dax mit neuem Anlauf über 13 000 Punkte
Frankfurt/Main (dpa) - Mit freundlicher Tendenz dank positiver Vorgaben von den Übersee-Börsen hat sich der deutsche Aktienmarkt präsentiert.
Dax mit neuem Anlauf über 13 000 Punkte

Kommentare