Post richtet 1500 neue Verkaufs-Standorte ein

-

Bonn (dpa) - Trotz Schließung vieler herkömmlicher Filialen weitet die Deutsche Post ihr Angebot für Kunden immer weiter aus. Dazu sollen bis Jahresende in rund 1500 Einzelhandelsgeschäften neue Verkaufsstellen eingerichtet werden, wie die Post am Montag in Bonn mitteilte.

Im Zuge ihres Filial-Umbaus hat die Post bereits Tausende ihrer früheren Filialen mit eigenem Personal geschlossen und das Angebot meist durch Fremdvergabe an Einzelhändler ausgelagert sowie zahlreiche Selbstbedienungsautomaten aufgestellt.

Bisher gibt es - als kleinstes Format im Post-Angebot - bereits 300 reine Verkaufsstellen in Läden, wo Kunden lediglich Marken kaufen können. Es handele sich beim jetzt anvisierten Ausbau um eine Ergänzung zu den bestehenden rund 14 000 Filialen unterschiedlichen Formats und um eine zusätzliche Möglichkeit für Kunden, ihren Bedarf an Briefmarken und DHL-Paketmarken zu decken, sagte ein Post- Sprecher.

Darüber hinaus sind Briefmarken auch weiterhin rund um die Uhr an 3700 Briefmarkenautomaten und DHL-Paketmarken an rund 1000 Packstationen erhältlich. Vorfrankierte Päckchen und Pakete können unabhängig von Filialöffnungen über die Packstationen eingeliefert werden. Ähnlich wie frankierte Briefe per Briefkästen lassen sich mit Paketmarken versehene Sendungen auch über die rund 1000 DHL- Paketboxen verschicken.

In den nächsten Monaten will die Post außerdem beim Discounter Aldi mehrere hundert weitere Packstationen einrichten. Rund um die sollen diese Selbstbedienungsstationen für Kunden zugänglich sein. Die unter DHL firmierende Paketsparte der Post hofft auf eine noch größere Akzeptanz der erfolgreichen Paketstationen. Bis Ende 2009 soll sich die Zahl der Packstationen auf rund 2500 erhöhen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Das lange Übernahmeringen um den hessischen Arzneimittelhersteller ist beendet. Bain und Cinven haben im zweiten Anlauf die nötige Zustimmung der Aktionäre erreicht. Nun …
Genug Aktionäre überzeugt: Finanzinvestoren übernehmen Stada
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Die Behörden in der Schweiz haben einen Zulassungsstopp für bestimmte Modelle des Porsche Cayenne verhängt. Grund dafür ist der Umweltschutz.
Schweiz verhängt Zulassungsstopp für manipulierte Porsche-Cayenne-Wagen
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Der Nürnberger Unternehmer Hans Rudolf Wöhrl hat sein Interesse an der Übernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin signalisiert.
Unternehmer Wöhrl will insolvente Air Berlin übernehmen
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken
Eine Komplettübernahme der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin würde der Lufthansa vor allem auf innerdeutschen Strecken zu einem starken Monopol verhelfen.
Studie: Lufthansa-Monopol droht vor allem auf innerdeutschen Strecken

Kommentare