Post-Tarifverhandlungen: Erste Ergebnisse

Bonn - Bei den Lohn-Tarifverhandlungen für die Deutsche Post AG sind in der zweiten Runde erste Ergebnisse erzielt worden.

Danach erhalten 130 000 Mitarbeiter im Januar eine Einmalzahlung von 400 Euro. Außerdem werde die sogenannte Postzulage für die rund 50 000 Beamten über 2011 hinaus fortgezahlt, teilte die Gewerkschaft Verdi am Mittwoch mit. Die Beamten erhalten im Februar außerdem eine Einmalzahlung von 230 Euro.

Über andere Punkte müsse weiterverhandelt werden. Verdi fordert sieben Prozent mehr Lohn und Gehalt. Außerdem solle die Vergütung für die Auszubildenden um 75 Euro im Monat erhöht werden. Die Verhandlungen werden am 10. Januar in Berlin fortgesetzt.

dpa

Wer kassiert wie viel? Die 30 Topverdiener unter den deutschen Konzern-Bossen 2010

So viel kassierten die Bosse der Dax-Konzerne 2011

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

GfK: Trump und Inflation dämpfen Verbraucherstimmung
Nun zeigt sich doch ein "Trump-Effekt": Nach der Amtsübernahme des neuen US-Präsidenten sind die Verbraucher in Deutschland erstmals etwas verunsichert. Zudem belasteten …
GfK: Trump und Inflation dämpfen Verbraucherstimmung
Auftrieb im PC-Markt hilft Computer-Konzern HP Inc.
Dem PC-Markt geht es nach jahrelanger Talfahrt schließlich besser, weil Kunden mit dem Umstieg auf das Betriebssystem Windows 10 oft auch neue Hardware anschaffen. Davon …
Auftrieb im PC-Markt hilft Computer-Konzern HP Inc.
Internet-Geschäfte lassen ProSiebenSat.1 kräftig wachsen
München (dpa) - Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 verdient mit seinen Internet-Geschäften immer besser. Das Online-Reisebüro Etraveli und das Preisvergleichsportal …
Internet-Geschäfte lassen ProSiebenSat.1 kräftig wachsen
PSA vor möglicher Opel-Übernahme mit Gewinnzuwachs
Paris (dpa) - Der französische Autobauer PSA Peugeot-Citroën hat vor einer möglichen Opel-Übernahme einen satten Gewinnzuwachs verbucht. Mit 1,73 Milliarden Euro …
PSA vor möglicher Opel-Übernahme mit Gewinnzuwachs

Kommentare