+
Düren: StreetScooter Elektrofahrzeuge stehen in der Produktion. Foto: Oliver Berg/Illustration

Streetscooter

Post-Tochter will Elektro-Transporter-Produktion verdoppeln

Düren (dpa) - Die Deutsche Post verdoppelt angesichts der hohen Nachfrage nach ihrem Elektrofahrzeug Streetscooter das Produktionsvolumen.

An einem neuen Standort in Düren, den das Unternehmen an diesem Mittwoch eröffnet hat, sollen künftig bis zu 10.000 Elektrotransporter jährlich vom Band laufen.

Nach Angaben der Deutschen Post wächst die Produktion mit dem neuen Standort und im Stammwerk in Aachen so auf bis zu 20.000 Elektrofahrzeuge jährlich. Das Dürener Werk bietet bis zu 250 Arbeitsplätze.

Derzeit sind für die Post rund 6000 Streetscooter-Modelle vorwiegend in Deutschland im Einsatz. Sie seien "der fahrende Beweis, dass Elektromobilität in einigen Bereichen bereits heute voll alltagstauglich ist", sagte Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU). Bisher produziert die Post vor allem für den Eigenbedarf. Seit Sommer 2017 können aber unter anderen auch Kommunen oder Handwerksbetriebe die E-Transporter kaufen.

Ein Börsengang von Streetscooter sei "theoretisch denkbar", sagte ein Post-Sprecher. Man wolle sich die Entwicklung in den nächsten zwei bis drei Jahre anschauen.

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Pikanter Fehler stellt Aldi vor ein Rätsel
Ein Kunde hat einen pikanten Fehler in einem Aldi-Prospekt entdeckt. So sieht es zumindest aus, aber der Discounter rätselt über den seltsamen Fund.
Pikanter Fehler stellt Aldi vor ein Rätsel
Skurriler Fehler macht Aldi-Produkt komplett unbrauchbar - Kunden können reklamieren
Viele Menschen gehen beim Discounter Aldi auf Schnäppchenjagd. Auch Ende Oktober griffen so einige Kunden zu - doch es gab offenbar teils eine peinliche …
Skurriler Fehler macht Aldi-Produkt komplett unbrauchbar - Kunden können reklamieren
Aldi Süd will mit neuen Filialen punkten - dann stellt eine Kundin den Discounter bloß
Aldi Süd ist dabei, die eigenen Filialen zu modernisieren - dann deckt eine Kundin auf, dass manche Probleme nicht an der Modernisierung hängen.
Aldi Süd will mit neuen Filialen punkten - dann stellt eine Kundin den Discounter bloß
Dax leicht im Minus - Brexit-Sorgen dominieren
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist am Freitag nach erneut wechselhaftem Verlauf mit leichten Verlusten ins Wochenende gegangen. Das Minus von 0,11 Prozent bedeutete …
Dax leicht im Minus - Brexit-Sorgen dominieren

Kommentare