Postbank-Angestellte wollen schon in dieser Woche streiken

Bonn - Bei der Postbank stehen die Zeichen auf Arbeitskampf. Schon in dieser Woche wollen Tausende Mitarbeiter die Arbeit zeitweise niederlegen.

Die Auswirkungen des Streiks werden auch die rund 14 Millionen Kunden von Deutschlands größter Privatkundenbank spüren. Das erfuhr die Nachrichtenagentur dapd am Montag aus Unternehmenskreisen.

“Wir wollen noch nicht sagen, wann es mit den Warnstreiks losgeht, damit der Arbeitgeber sich nicht darauf einstellen kann“, sagte ein Vertreter der Arbeitnehmerseite. Die Arbeitnehmer wenden sich gegen Pläne der Deutschen Bank, die die Postbank mehrheitlich übernommen hatte. Sie plane mehr Arbeit bei weniger Lohn und Urlaub, hieß es. Sprecher der Postbank waren zunächst nicht zu erreichen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geplanter Börsengang: Mit diesen Millionen-Einnahmen kalkuliert Dropbox
Der Online-Speicherdienst Dropbox will 500 Millionen Dollar (407 Mio Euro) mit seinem geplanten Börsengang einnehmen.
Geplanter Börsengang: Mit diesen Millionen-Einnahmen kalkuliert Dropbox
Begrenzte Diesel-Fahrverbote geplant
Am Dienstag wollen die höchsten deutschen Verwaltungsrichter über die Zulässigkeit von Diesel-Fahrverboten entscheiden. Jetzt wird eine Initiative des …
Begrenzte Diesel-Fahrverbote geplant
Unglaublich: So profitiert US-Milliardär von Trumps Steuerreform
US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. „Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen“ seien nötig, um die Gewinne seiner Beteiligungsgesellschaft …
Unglaublich: So profitiert US-Milliardär von Trumps Steuerreform
Berliner CDU: Keine weiteren Steuergelder für BER ausgeben
Fehlplanungen, Verzögerungen, Baumängel und Erweiterungen lassen die Kosten für den neuen Hauptstadtflughafen immer höher steigen. Nun liegen neue Zahlen auf dem Tisch - …
Berliner CDU: Keine weiteren Steuergelder für BER ausgeben

Kommentare