Rechtlich geklärt

Postbank-Chef Strauß zieht in Vorstand der Deutschen Bank ein

Postbank-Chef Frank Strauß steigt wie geplant in den Vorstand der Deutschen Bank auf.

Frankfurt/Main - Der Aufsichtsrat berief den 47-Jährigen zum 1. September in das Gremium, wie Deutschlands Branchenprimus am Dienstag mitteilte. Zusammen mit dem stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden Christian Sewing werde Strauß die Privat- und Firmenkundenbank leiten. Die beiden Manager sollen die Postbank mit dem Privat- und Firmenkundengeschäft der Deutschen Bank zusammenführen. "Gemeinsam mit Christian Sewing wird Frank Strauß sicherstellen, dass die anstehende Zusammenführung das Beste aus beiden Welten verbindet", sagte Aufsichtsratschef Paul Achleitner laut Mitteilung. Strauß bleibt Chef der Deutsche Bank-Tochter Postbank. Sein Aufstieg in den Konzernvorstand war seit Frühjahr vorgesehen. Nun seien die aufsichtsrechtlichen Voraussetzungen dafür gegeben, erklärte die Deutsche Bank. Die Frankfurter wollten sich ursprünglich von der vor einigen Jahren übernommenen Postbank trennen. In diesem Frühjahr kam dann die Rolle rückwärts: Die Deutsche Bank behält die Postbank und gliedert sie in ihr eigenes Privat- und Firmenkundengeschäft ein.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Türkei verhängt Sanktionen gegen Produkte aus den USA
Wie du mir, so ich dir: Die Türkei reagiert auf weitere Sanktionen der USA mit Strafzöllen, unter anderem auf die Einfuhr von Autos und Alkohol. Der Konflikt mit …
Türkei verhängt Sanktionen gegen Produkte aus den USA
Umsatzsteuerkartell aufgeflogen - Betrug im größten Stil
Jahrelang wurde ermittelt. Nun wird ein Riesenerfolg im Kampf gegen Steuerhinterziehung vermeldet. Die Betrüger hatten es auf einen begehrten Rohstoff abgesehen. Der …
Umsatzsteuerkartell aufgeflogen - Betrug im größten Stil
Achtung, Krebsrisiko: Pharmahersteller ruft Blutdrucksenker zurück
Wegen einer Verunreinigung mit einem möglicherweise krebserregenden Stoff ruft der Münchner Pharmahersteller Aurobindo einen Blutdrucksenker zurück.
Achtung, Krebsrisiko: Pharmahersteller ruft Blutdrucksenker zurück
Schlimme Schikane-Vorwürfe gegen Aldi: Jetzt reagiert der Discounter
Das riecht nach Ärger: Mitarbeiter erheben im „Spiegel“ schwere Vorwürfe gegen Aldi. Jetzt hat der Discounter eine Stellungnahme dazu abgegeben.
Schlimme Schikane-Vorwürfe gegen Aldi: Jetzt reagiert der Discounter

Kommentare