+
Die Postbank ist von der CIT-Pleite betroffen.

Postbank von CIT-Pleite in Amerika betroffen

Bonn - Die Pleite der US-Bank CIT hat auch Auswirkungen auf die Postbank: Fehlgeschlagene Geschäfte haben das Kreditinstitut in einen millionenschweren Verlust gedrückt.

Die Finanzkrise hinterlässt weiter deutliche Spuren bei der Postbank. Fehlgeschlagene Geschäfte bei dem inzwischen insolventen US-Mittelstandsfinanzierer CIT drückten das eigentlich auf Privatkunden spezialisierte Institut im dritten Quartal vor Steuern mit 59 Millionen Euro ins Minus, wie die Postbank am Donnerstag in Bonn mitteilte. Analysten hatten bessere Zahlen erwartet. Ohne das risikoreiche Engagement in Übersee hätte die Postbank erstmals seit fünf Quartalen im operativen Geschäft wieder Geld verdient.

Vor einem Jahr, als die Finanzkrise hochkochte, hatte der Vorsteuerverlust mit 448 Millionen noch deutlich höher gelegen und nahm seitdem kontinuierlich ab. Dieser Trend werde sich fortsetzen, versicherte Postbank-Chef Stefan Jütte. Die Belastungen aus der Finanzkrise dürften ihren Höhepunkt erreicht haben und im weiteren Jahresverlauf abnehmen.

Dank Steuereffekten schafften die Bonner unterm Strich zum zweiten Mal in diesem Jahr schwarze Zahlen. Die Postbank verdiente 42 Millionen Euro nach einem Nachsteuerverlust von 349 Millionen Euro. Die Vorsorge für faule Kredite stieg zwar weiter an, jedoch nicht so stark wie von Experten befürchtet. Die Postbank rechnet hier wegen der fortschreitenden Wirtschaftskrise mit einer Verschlimmerung der Situation.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Im Konflikt um Zölle verkeilen sich die USA und die EU ineinander. Angesichts des mächtigen Gegners dringt die Bundesregierung auf Geschlossenheit in der Europäischen …
Scholz: Handelsstreit könnte EU-Integration vorantreiben
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Der Discounter Lidl verbessert seinen Service an der Kasse. Die Verbraucher, vor allem aus ländlichen Regionen, werden sich definitiv darüber freuen.
Neuer Service bei Lidl an der Kasse: Das wird viele Kunden erfreuen
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Ein Aldi Kunde erhebt über Facebook Vorwürfe gegen den Discounter. Ein Produkt weise gleich mehrere Mängel auf einmal auf. Das Unternehmen reagiert sofort.
Bei diesem Aldi-Produkt sind gleich mehrere Sachen faul
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne
Der Mann, der Fiat und Chrysler rettete, sollte eigentlich erst 2019 abtreten. Doch nun endet die 14-jährige Erfolgsgeschichte von Sergio Marchionne schon jetzt - …
Schmerzliches Ende der Ära Marchionne

Kommentare