Postbank: Tarifparteien einigen sich

Bonn - Bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten der Postbank ist am Freitag ein Ergebnis erzielt worden. Die Angestellten müssen zwar Abstriche machen, doch die Warnstreiks haben sich offenbar ausgezahlt.

Nach Angaben von Verdi einigten sich die Tarifparteien auf einen Überleitungsvertrag für die Mitarbeiter, die im Zuge der Übernahme der Postbank durch die Deutsche Bank in neue Gesellschaften ausgegliedert werden sollen. So solle es für die derzeit Beschäftigten keine Abstriche bei Gehalt und Urlaub geben. Außerdem seien betriebsbedingte Kündigungen bis Ende 2014 ausgeschlossen.

Zugeständnisse habe die Gewerkschaft bei den Pausenzeiten machen müssen. Im Vorfeld der Tarifrunde hatten sich mehrere tausend Postbank-Mitarbeiter an Warnstreiks beteiligt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BASF legt Zahlen vor - Gewinn- und Umsatzplus erwartet
Ludwigshafen (dpa) - Der Chemieriese BASF legt heute die Zahlen für das dritte Quartal vor. Experten schätzen, dass florierende Geschäfte mit Basis-Chemikalien dem …
BASF legt Zahlen vor - Gewinn- und Umsatzplus erwartet
Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Nach jahrelangem Streit sind sich die EU-Länder einig über verschärfte Regeln gegen Lohn- und Sozialdumping: EU-Ausländer müssen demnach gleich entlohnt werden wie …
Einigung auf neue EU-Maßnahmen gegen Lohndumping
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
Jeder macht es, fast jeden Tag: einkaufen. Und trotzdem gibt es einige Stolpersteine, die uns dabei das Leben schwer machen. Hier erfahren Sie, wie Sie dabei maximal …
Aldi klärt auf: Diesen Fehler an der Supermarkt-Kasse macht fast jeder
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten
Der VW-Konzern darf in den USA über 38 000 Fahrzeuge umrüsten, die mit der Manipulationssoftware ausgestattet wurden. Das hat die US-Umweltbehörde entschieden. 
VW darf weitere manipulierte US-Dieselwagen umrüsten

Kommentare