Kein Fraktionszwang: Merkel gibt Abstimmung über Ehe für alle frei

Kein Fraktionszwang: Merkel gibt Abstimmung über Ehe für alle frei

Postbank unter Preisdruck

- Bonn - Die Deutsche Post findet einem Pressebericht zufolge kaum Großinvestoren für ihre Tochter Postbank. Wegen der geringen Nachfrage gerieten die Bonner nun unter Druck, die Preisspanne für den Börsengang zu senken, berichtete die "Financial Times". Zur Halbzeit der Zeichnungsfrist hätten kaum Großinvestoren das Papier gezeichnet. Das Blatt zitiert einen leitenden Manager einer Konsortialbank mit den Worten: "Wir haben ungefähr 60 Investoren kontaktiert und sie haben alle abgelehnt."

<P>Vergangene Woche sei bereits ein Entgegenkommen signalisiert worden. So sollen die angesprochenen Investoren gefragt worden sein, wie weit die derzeitige Preisspanne von 31,50 bis 36,50 Euro gesenkt werden müsse, damit die Bereitschaft zur Zeichnung steige. </P><P>Der "Spiegel" berichtete, selbst das eigene Personal habe sich zumindest bis vor kurzem noch mit der Order für die neuen Aktien zurückgehalten. Daher sei die interne Zeichnungsfrist - ursprünglich nur bis 28. Mai geplant - bis vergangenen Freitag verlängert worden. Inzwischen hätten rund 63 Prozent der Postbank-Angestellten Aktien gezeichnet, Ende Mai seien es 50 Prozent gewesen. Im gesamten Postkonzern seien vom Personal für insgesamt 56 Millionen Euro Papiere geordert worden.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EZB zuversichtlich - Billiggeld bald auf dem Rückzug?
Viele Experten rätseln, warum die Inflation in etlichen Ländern Europas niedrig bleibt. Die Europäische Zentralbank erwartet, dass das viele Notenbankgeld in einiger …
EZB zuversichtlich - Billiggeld bald auf dem Rückzug?
Dax verliert: Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB
Frankfurt/Main (dpa) - Sorgen um eine mögliche Verschärfung der Geldpolitik haben den deutschen Aktienmarkt belastet. Damit büßte der Dax seine zu Wochenbeginn erzielten …
Dax verliert: Sorgen vor strafferer Geldpolitik der EZB
Koalition einig über Stromnetz-Abgaben - Anpassung ab 2019
Die Finanzierung der Stromnetze soll auf alle Schultern fair verteilt werden - so haben es die Noch-Koalitionäre den Ost- und Nordländern zugesagt. Nach langem …
Koalition einig über Stromnetz-Abgaben - Anpassung ab 2019
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google
Wenn man bei Google nach einem Produkt sucht, werden prominent Kaufangebote mit Fotos und Preisen angezeigt. Die EU-Kommission brummte dem Internet-Konzern eine …
EU verhängt Rekordstrafe in Milliardenhöhe gegen Google

Kommentare