Postbank-Verkauf wird wahrscheinlich abgeblasen

Hamburg/Düsseldorf - Der geplante Verkauf der Postbank soll Zeitungsberichten zufolge abgeblasen werden. Deutsche-Post-Chef Frank Appel werde den Verkaufsprozess für die Banktochter in der kommenden Woche stoppen, berichtete die "Financial Times Deutschland" unter Berufung auf Branchenkreise.

Das "Handelsblatt" zitierte Regierungskreise mit der Aussage, dass der Verkauf angesichts des schlechten Marktumfeldes immer unwahrscheinlicher werde. Wenn es nicht gelinge, einen akzeptablen Preis zu erzielen, werde der Verkauf verschoben, bis sich das Marktumfeld wieder verbessert habe.

Zugleich kämpft die Post laut "FTD" weiter mit Problemen in den USA. Das ohnehin verlustreiche Expressgeschäft in Nordamerika entwickele sich noch schlechter als ursprünglich erwartet. Dies verzögere die Kooperationsverhandlungen mit dem Konkurrenten UPS.

Dem Bericht zufolge bereitet Post-Chef Frank Appel weitere Sanierungsschritte in den USA vor. Der Sanierungszeitplan für das DHL-Geschäft in den USA dürfte sich um gut acht Wochen verschieben. Ursprünglich habe der Post-Chef spätestens Ende August den Kooperationsvertrag mit UPS unterzeichnen wollen.

Der Konkurrent soll ab Januar 2009 in den USA sämtliche Expressgüter und Pakete der Post-Tochter DHL per Flugzeug transportieren. Ein Grund für den Zeitverzug sei, dass Appel sich noch viel stärker als bislang bekannt aus Nordamerika zurückziehen wolle, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Branchenkreise. Ein Post-Sprecher bestätigte lediglich, dass die Post weiter über die Zukunft ihres US-Geschäfts nachdenke.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehr Beschwerden von Versicherungskunden bei der Bafin
Frankfurt/Bonn (dpa) - Tausende Versicherungskunden haben sich im vergangenen Jahr wieder bei der Finanzaufsicht Bafin beschwert. 7985 Fälle bearbeitete die Behörde bis …
Mehr Beschwerden von Versicherungskunden bei der Bafin
Rudolf Diesel – genialer Erfinder, mysteriöser Tod
Bis heute treibt sein Motor rund um den Globus Fahrzeuge an – dabei kam der weltberühmte Erfinder aus eher ärmlichen Verhältnissen.
Rudolf Diesel – genialer Erfinder, mysteriöser Tod
Dieselmotor: Tiefe Krise zum Jubiläum
Für Umweltschützer wäre er wohl ein Kandidat für das „Unwort des Jahres“. Doch ganz so einfach ist es mit dem Motor, den Rudolf Diesel vor 125 Jahren erfand, nicht. Die …
Dieselmotor: Tiefe Krise zum Jubiläum
Börsenfusion zwischen Frankfurt und London vor möglichem Aus
London (dpa) - Die beabsichtigte Fusion der Frankfurter Börse und der London Stock Exchange (LSE) steht vor einem möglichen Aus. Nach Angaben vom Sonntagabend will die …
Börsenfusion zwischen Frankfurt und London vor möglichem Aus

Kommentare