Postbank will bis 2012 fast jede zehnte Stelle streichen

Bonn - Die Postbank will bis 2012 fast jede zehnte Stelle streichen. Bis dahin sollen mit 145 Millionen Euro rund fünf Prozent der Verwaltungskosten eingespart werden, teilte das Institut am Donnerstag mit.

Dafür sollen bis 2012 rund 2000 Stellen wegfallen. Insgesamt wird sich damit der Personalstand im Postbank-Konzern von voraussichtlich rund 21 000 zum Ende des laufenden Geschäftsjahres bis Ende 2012 auf gut 19 000 reduzieren.

Zudem sollen Gewinne der Geschäftsjahre 2009 bis 2012 “voll zur Stärkung der Eigenkapitalbasis genutzt werden“. Für den Personalabbau wird die Postbank im vierten Quartal 2009 zunächst 28 Millionen Euro zurücklegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kein Abgasschwindel bei Daimler - DUH unterliegt vor Gericht
Seit Jahren mäkelt die Deutsche Umwelthilfe an angeblich zu hohen Abgaswerten bei Automodellen von Daimler herum. Der Hersteller weist die Vorwürfe vehement zurück. Nun …
Kein Abgasschwindel bei Daimler - DUH unterliegt vor Gericht
Druck auf EZB wird größer: Wann endet der Billiggeldkurs?
Nullzinsen, Strafzinsen, Anleihenkäufe - die EZB hat in der Krise alle Register gezogen. Doch wann kehrt die Notenbank wieder zurück zur Normalität?
Druck auf EZB wird größer: Wann endet der Billiggeldkurs?
Eurowings will Flüge von München nach Übersee anbieten
Am Flughafen München tut sich was: Condor kehrt der Landeshauptstadt den Rücken - dafür will bald Eurowings Langstreckenflüge anbieten.
Eurowings will Flüge von München nach Übersee anbieten
Starker Euro drückt Börse wieder ins Minus
Frankfurt/Main (dpa) - Der stärkere Euro drückt weiterhin die Stimmung am deutsche Aktienmarkt. Nach einem freundlichen Start knüpfte der Leitindex Dax an seinen …
Starker Euro drückt Börse wieder ins Minus

Kommentare