S-Bahn-Chaos: Ausfälle auf der Stammstrecke

S-Bahn-Chaos: Ausfälle auf der Stammstrecke

Postbank zieht aus Agenturen aus

- München - Die Postbank zieht sich aus immer mehr Post-Agenturen auf dem Land zurück. Nachdem in den vergangenen Wochen bei vielen Agenturen die Postbank-Dienste aufgegeben wurden, droht zum Jahresende eine weitere Streichungswelle, befürchtet der Postagenturnehmerverband Deutschland. Bayern dürfte demnach besonders betroffen sein.

Von Elstal in Brandenburg über Monzingen in Rheinland-Pfalz bis Heimenkirch im Westallgäu - Postbank-Kunden können sich oft nicht mehr an ihre Post-Agentur vor Ort wenden. Viele Kleinstfilialen des gelben Konzerns wickeln keine Bankgeschäfte mehr ab. Während man in Ballungszentren Kunden-Zuwächse verzeichne, gehe die Nachfrage in ländlichen Regionen zurück - auch weil immer mehr Kunden auf das Internet zugreifen würden, erklärte ein Postbank-Sprecher. Dies führe dazu, dass sich Bankgeschäfte "in einigen Filialen auf Dauer nicht mehr rechnen". Da die Postbank im Gegensatz zu ihrem Mutterkonzern nicht gesetzlich verpflichtet sei, zur Sicherung der Versorgung bestimmte Standorte zu erhalten, gebe sie diese auf, sagte ein Post-Sprecher. In Oberbayern betrifft das zum Beispiel den Raum Murnau und den Altlandkreis Weilheim, wo unter anderem Agenturen in Eberfing, Seeshaupt, Oberau und Seehausen keine Postbank-Dienste mehr anbieten.

Weder Post noch Postbank äußern sich dazu, in wie vielen Agenturen das Postbank-Angebot gestrichen wird. Der Postagenturnehmerverband Deutschland geht davon aus, dass im Laufe dieses Jahres etwa 1000 Standorte betroffen sind, wie der 1. Vorsitzende Torsten Modery dieser Zeitung sagte. In der Regel handele es sich um Agenturen mit weniger als 15 Postbank-Transaktionen pro Tag oder einem Einzugsgebiet von weniger als 4000 Einwohnern. Im Schnitt fielen Bankgeschäfte der Schätzung zufolge in jeder siebten Agentur weg. Für Bayern würde dies eine Zahl von etwa 170 bedeuten. Der Verband rechnet aber mit mehr: "Denn ländlich strukturierter Raum dürfte stärker betroffen sein", vermutet Modery. Vielen Agenturen sei das Postbank-Angebot zum Juli oder August gekündigt worden. Denen, die sich wehrten, sei die Kündigung zum Jahresende ausgesprochen worden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Ryanair-Chef Michael O'Leary hat sich gern als Gewerkschaftsfresser gegeben. Weil nun Streiks in der verkehrsreichen Weihnachtszeit in ganz Europa drohen, legt der Ire …
Ryanair geht nach Streikdrohung auf Piloten zu
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Seit einer Woche kämpft die Bahn gegen Probleme auf ihrer Neubaustrecke. Damit das Wetter am Wochenende nicht noch mehr Ärger macht, ergreift der Konzern bundesweit …
Bahn lässt ICE-Züge wegen Winterwetters langsamer fahren
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Autozulieferer Continental will beim Siegeszug der Elektroantriebe rechtzeitig mitmachen. Der 48-Volt-Diesel-Hybrid soll schon bald Geld verdienen.
Continental will bald mit Elektroantrieben Gewinn machen
Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei
Rom (dpa) - Der Online-Versandhandelskonzern Amazon will nach Angaben der italienischen Steuerbehörde seinen Streit mit Rom mit einer Zahlung von 100 Millionen Euro …
Amazon legt Italien-Steuerstreit mit 100 Millionen Euro bei

Kommentare