Postbank-Aktie nach Preissenkung attraktiver

- Bonn - Die Preissenkung der Postbank-Aktien hat nach Angaben von Wertpapierhändlern das Interesse auch der Privatanleger geweckt. Giuseppe Guido Amato vom Düsseldorfer Wertpapierhaus Lang & Schwarz sagte, unterhalb eines Preises von 30 Euro sei ein "deutlich spürbares Anziehen der Handelsfrequenz" festzustellen, was private Anleger angehe. Nach einem Bericht des "Handelsblatts" haben inzwischen auch die bisher zögernden Investmentfonds Bereitschaft signalisiert, Postbank-Aktien zu zeichnen.

Die Post hatte den Börsengang verschoben und die Preisspanne der Postbank-Aktien von 31,50 Euro bis 35,50 Euro auf 28 Euro bis 32 Euro gesenkt. Zudem soll ein Drittel der zum Verkauf vorgesehenen Anteile von 50 Prozent minus einer Aktie der Postbank über eine Umtauschanleihe erst nach drei Jahren in den Handel gehen.<BR><BR>Auch bislang kritische Großanleger wie Union Investment, die Fondsgesellschaft der Genossenschaftsbanken, und SEB Invest hätten angekündigt, nach der Preissenkung jetzt Aktien zeichnen zu wollen, berichtete die Zeitung. Ein Investmentbanker rechne sogar mit einer deutlichen Überzeichnung der Aktie.<BR>Die Post AG in Bonn nannte inzwischen Einzelheiten der Umtauschanleihe, mit der 25 Millionen Aktien oder 15,2 Prozent des Aktienkapitals der Postbank bei institutionellen Investoren untergebracht werden sollen. Die Post will mit der Anleihe rund eine Milliarde Euro erlösen.<BR><BR>Die Anleihe hat eine Laufzeit von drei Jahren. Sie kann nach zwei Jahren gekündigt werden, falls der Aktienkurs den Umtauschkurs um mehr als 30 Prozent überschreitet. Nach Ablauf können die Investoren entweder Postbank-Aktien im Tausch bekommen oder ihren Einsatz zurück erhalten. Der Umtauschkurs werde auf der Basis des Ausgabepreises für den Börsengang festgelegt, der voraussichtlich heute bekannt gegeben werde. Die Post AG stellte eine effektive Verzinsung der Anleihe von 2,5 bis 3 Prozent in Aussicht.<BR><BR><BR>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Notenbank: Weitere Zinserhöhung "ziemlich zeitig" möglich
Washington (dpa) - Die US-Notenbank Federal Reserve will offenbar an ihrer Politik der moderaten Zinserhöhungen auch unter der Präsidentschaft von Donald Trump …
US-Notenbank: Weitere Zinserhöhung "ziemlich zeitig" möglich
Paris: Beschäftigungszusagen bei Opel-Übernahme einhalten
Die Regierungen in Paris und Berlin waren von der geplanten Auto-Ehe von PSA und Opel überrascht. Nun pochen sie darauf, dass Abmachungen zur Beschäftigung weiter gelten.
Paris: Beschäftigungszusagen bei Opel-Übernahme einhalten
Erste Stahl-Tarifrunde ohne Ergebnis
Zum Auftakt der diesjährigen Stahl-Tarifrunde haben sich IG Metall und Arbeitgeber zunächst ohne Ergebnis getrennt. Die Verhandlungen sollen in knapp zwei Wochen …
Erste Stahl-Tarifrunde ohne Ergebnis
Opel-Verkauf an Peugeot schon Anfang März?
Paris - Der geplante Kauf des deutschen Autoherstellers Opel durch den französischen Konkurrenten PSA Peugeot Citroën soll einem Medienbericht zufolge bereits in der …
Opel-Verkauf an Peugeot schon Anfang März?

Kommentare