+
Frank Appel.

Anpassungen frühestens ab Januar 2019 möglich

Postchef Appel verspricht stabile Portopreise für 2018

Postchef Frank Appel hat stabile Portopreise für das kommende Jahr versprochen.

"Es wird auch im gesamten Jahr 2018 keine Portoerhöhung geben", sagte der Unternehmenschef der Welt am Sonntag. Erst im Spätherbst des kommenden Jahres werde die Post bei der Bundesnetzagentur einen Änderungsantrag für die Portopreise stellen. Anpassungen in welche Richtung auch immer seien dann "frühestens ab Januar 2019 möglich". Briefmarken für nationale Briefe kosten derzeit 70 Cent, im Jahr 2012 waren es noch 55 Cent. Erhöhungen des Portos gab es seitdem jedes Jahr, nur zum Jahreswechsel 2017 blieb es stabil. Appel verteidigte zudem den Pilotversuch bei der Post, Briefe nicht mehr wie im Postgesetz vorgeschrieben an sechs Tagen in der Woche zuzustellen. "Wenn wir die wirkliche Bedürfnislage unserer Kunden kennen, sprechen wir mit der Politik über Fragen der Regulierung und der Preise", sagte Appel der Zeitung. Das Postgesetz sei 20 Jahre alt und nun gelte das digitale Zeitalter, "in dem die Briefmengen sinken und die Kunden eine andere Haltung zur Postsendung haben".

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rückruf drastisch ausgeweitet: Hersteller ruft Produkt zurück, das viele in der Küche haben
Ein Hersteller ruft eine ganze Charge seines Produktes zurück. Betroffen ist ein Lebensmittel, das man wohl in nahezu jeder Küche finden kann. Ein weiteres kommt jetzt …
Rückruf drastisch ausgeweitet: Hersteller ruft Produkt zurück, das viele in der Küche haben
Aldi bewirbt Kundenmagazin - doch dieses Produkt geht einem User zu weit
Als Aldi bei Facebook auf sein neues Kundenmagazin aufmerksam machte, kritisierte ein Internet-Nutzer den Discount-Giganten scharf. Besonders ein Produkt ist dem Nutzer …
Aldi bewirbt Kundenmagazin - doch dieses Produkt geht einem User zu weit
Kaufland senkt einige Preise - doch es gibt einen Haken
Kaufland hat in einigen Filialen eine große Neuerung bei einzelnen Produkten eingeführt. Der Supermarkt ermutigt die Kunden, trotzdem zuzuschlagen.
Kaufland senkt einige Preise - doch es gibt einen Haken
Aldi: Mann kauft Wasserflasche - doch er findet einen komplett anderen Inhalt
Ein Kunde hat in einer Filiale von Aldi Süd Wasserflaschen gekauft und eine Überraschung erlebt. Der Inhalt war nicht der, den man erwarten würde.
Aldi: Mann kauft Wasserflasche - doch er findet einen komplett anderen Inhalt

Kommentare