Video: So sieht das Universal-Ladegerät für Handys aus

Brüssel - Das von vielen Handynutzern sehnlichst erwartete Universal-Ladegerät ist einsatzbereit. EU-Industriekommissar Antonio Tajani stellte am Dienstag in Brüssel einen Prototypen vor.

Damit können Mobiltelefone von 14 verschiedenen Herstellern geladen werden. “Das ist eine kleine Revolution im Dienst der Bürger“, sagte Tajani. In den kommenden Wochen sollen die ersten Handys mit der einheitlichen Technik EU-weit auf den Markt kommen. Wer sich dann später ein neues oder ein zusätzliches Telefon zulege, könne einfach weiter das alte Ladegerät nutzen, erklärte die Generaldirektorin des europäischen Industrieverbandes Digitaleurope, Bridget Cosgrave.

Die EU sieht in der Standardisierung nicht nur einen Service für die Nutzer, sondern auch einen Vorteil für die Umwelt. Schließlich müsse künftig nicht mehr mit jedem Handy automatisch auch ein neues Ladegerät verkauft werden, das dann irgendwann auf dem Müll lande. Der neue Standard, der auf dem bereits bekannten Mikro-USB-System beruht, ist keine Vorschrift, sondern basiert auf einer frewilligen Vereinbarung zwischen der EU und den 14 Herstellern, darunter Apple, Nokia, Motorola und Sony Ericsson. Ob es künftig Handy-Pakete mit und ohne Ladegerät gibt oder ob die Kabel grundsätzlich extra gekauft werden müssen, bleibt den Anbietern überlassen. “Wir schreiben nicht vor, wie das Produkt angeboten wird“, sagte Cosgrave.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax wieder leicht im Minus - Anleger warten ab
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Mittwoch wieder den Rückwärtsgang eingelegt. Vor dem nach Börsenschluss erwarteten Protokoll der jüngsten US-Notenbanksitzung …
Dax wieder leicht im Minus - Anleger warten ab
Studie belegt Folgen von Diesel-Abgasen
Dürfen Städte Dieselautos aussperren, um die Luft sauber zu kriegen? Oder müssen sie sogar? Politik und Autofahrer schauen nach Leipzig - da hat die Justiz das Wort. …
Studie belegt Folgen von Diesel-Abgasen
Hochtief mit prall gefüllter Kasse auf Übernahmekurs
Mit Rückenwind durch gut laufende Geschäfte steht Hochtief in den Startlöchern für ein Bieterrennen um den spanischen Mautstraßenbetreiber Abertis. Doch noch ist der …
Hochtief mit prall gefüllter Kasse auf Übernahmekurs
Tarifabschluss steht - Aufatmen bei 120.000 VW-Beschäftigten
Der Weg war steinig - erstmals seit Jahren Warnstreiks, dazu nächtliche, stundenlange Verhandlungen. Doch jetzt steht der Tarifvertrag für 120.000 VW-Beschäftigte, …
Tarifabschluss steht - Aufatmen bei 120.000 VW-Beschäftigten

Kommentare