+
An der Fischtheke wird es immer teuerer: Fisch kostete im November 2015 rund 16,3 Prozent mehr als im Jahr 2010. Foto: Bernd Wüstneck

Preise für Fisch sind besonders stark gestiegen

Wiesbaden (dpa) - Zum Jahreswechsel werden es wieder besonders viele Konsumenten merken: Die Preise für Fisch und Fischwaren sind erneut gestiegen.

Nach Erhebungen des Statistischen Bundesamtes haben sich diese Lebensmittel in den vergangenen fünf Jahren besonders stark verteuert. Sie kosteten im November 2015 rund 16,3 Prozent mehr als im Jahr 2010 und sind auch im Vergleich zu 2014 noch einmal deutlich teurer geworden.

Die Verbraucherpreise sind in der Fünf-Jahres-Spanne nur um 6,6 Prozent gestiegen. Lebensmittel allgemein wurden innerhalb der fünf Jahre um 12,9 Prozent teurer.

Mitteilung Destatis

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Autobauer unter Kartellverdacht
In der Autoindustrie könnte sich der nächste Skandal anbahnen. Laut "Spiegel" haben Konzerne über Jahre hinweg Absprachen im Geheimen getroffen und Kunden geschädigt. …
Autobauer unter Kartellverdacht
VW-Chef Müller beklagt "Verunsicherung" - und stellt Forderung
Volkswagen-Chef Matthias Müller hat die Diskussion um Fahrverbote für Dieselautos in deutschen Innenstädten beklagt und die Bundesregierung zu einer klaren Regelung …
VW-Chef Müller beklagt "Verunsicherung" - und stellt Forderung
Verschärfter Türkei-Reisehinweis hat kaum Auswirkungen
Meiden die deutschen Urlauber nach der politischen Eskalation jetzt wieder die Türkei? Zumindest der Reiseveranstalter FTI sieht dafür keine Anzeichen. Die Reisebranche …
Verschärfter Türkei-Reisehinweis hat kaum Auswirkungen
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen
Politik und die Konzerne ringen darum, wie der Schadstoff-Ausstoß bei Diesel-Fahrzeugen gesenkt werden kann - und wer die Kosten trägt. Der Verbraucherminister warnt, …
Maas: Autokäufer dürfen nicht für Diesel-Nachrüstung zahlen

Kommentare