Preise für Lebensmittel steigen weiter

Köln - Bei Lebensmitteln müssen Verbraucher auch weiter mit Preissteigerungen rechnen. Das bestätigte Sabine Eichner,  Geschäftsführerin der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungswirtschaft.

Nachdem Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke in den ersten neun Monaten dieses Jahres 3 Prozent teurer waren als im Vorjahreszeitraum, sei künftig mit einem ähnlichen Preisanstieg von 3,0 bis 3,5 Prozent zu rechnen. Das sagte Sabine Eichner, Geschäftsführerin der Bundesvereinigung der Deutschen Ernährungswirtschaft (BVE), am Dienstag zur bevorstehenden weltgrößten Nahrungsmittelmesse “Anuga“ (8. bis 12.10.) in Köln.

Der Umsatz der Ernährungsindustrie lag nach vorläufigen Zahlen bis September 2011 bei rund 122 Milliarden Euro. Das war ein Plus von real 2,4 Prozent. Gründe dafür sind die Preissteigerungen und vor allem ein kräftiger Exportzuwachs. 2010 hatte der viertgrößte Industriezweig in Deutschland mit derzeit 5900 Betrieben und 544 000 Beschäftigten dagegen ein leichtes Umsatzminus von 0,2 Prozent auf 149,5 Milliarden Euro zu verdauen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
VW kündigt Serienfertigung von E-Bulli und E-Transporter an
Volkswagen hat die Serienproduktion einer E-Variante seiner Neuauflage des VW Bulli angekündigt.
VW kündigt Serienfertigung von E-Bulli und E-Transporter an

Kommentare