Biobauern profitieren von steigenden Preisen

Berlin - Deutsche Biobauern haben 2010 ihre Verkaufserlöse trotz zum Teil geringerer Ernteerträge deutlich erhöht. Grund dafür sind die höheren Preise für Bioprodukte.

Die Umsätze stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 19 Prozent auf 1,3 Milliarden Euro und machten somit 3,5 Prozent der Gesamterlöse der deutschen Landwirtschaft aus, wie das Bundeslandwirtschaftsministerium am Montag in Berlin mitteilte. Hauptgrund für den Anstieg seien höhere Preise für viele Bioprodukte.

Diese Produkte setzen auf Natur statt Aromastoffe

Diese Produkte setzen auf Natur statt Aromastoffe

Laut Ministerium lag der durchschnittliche Jahresumsatz pro Biobetrieb mit rund 59.000 Euro etwa bei der Hälfte eines konventionellen Betriebs (124.000 Euro). Auch beim Ertrag pro Hektar erzielten Biobauern mit 1.300 Euro deutlich weniger als ihre Kollegen (2.200 Euro).

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Der Ölpreis soll steigen - das ist die Absicht der Opec und neuer Verbündeter wie Russland. Bisher reicht die Drosselung der Produktion nur zu einer Stabilisierung. Hält …
Opec vor möglicher Verlängerung des Förderlimits
Dax berappelt sich in schwankendem Feiertagshandel
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax zeigt sich am Vatertag launisch. Auf leichte Gewinne zum Auftakt des Handels nach optimistischen Signalen der US-Notenbank Fed folgte ein …
Dax berappelt sich in schwankendem Feiertagshandel
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Der Hamburger Hafen verliert beim Containerumschlag gegenüber der Konkurrenz an Boden. Für das Gesamtjahr ist nicht mehr als Stagnation zu erwarten.
Hamburger Hafen fällt beim Containerumschlag weiter zurück
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"
Déjà-vu? Nach VW hat mit Fiat Chrysler der zweite internationale Autoriese eine Klage der US-Justiz wegen vermeintlichen Abgas-Betrugs am Hals. Auch auf Daimler haben …
Fiat Chrysler droht eigenes "Dieselgate"

Kommentare