Premieren Autoshow Detroit NAIAS Mercedes E-Klasse-Cabrio
1 von 23
Premieren auf der Autoshow in Detroit: Das Mercedes E-Klasse-Cabrio hat eine Nackenheizung für kalte Tage.
Premieren Autoshow Detroit NAIAS BMW Z4 SDrive 35is
2 von 23
Premieren auf der Autoshow in Detroit: BMW Z4 SDrive 35is
Premieren auf der Autoshow Detroit NAIAS Audi A8
3 von 23
Premieren auf der Autoshow in Detroit: Audi A8.
Premieren auf der Autoshow in Detroit North NAIAS
4 von 23
Premieren auf der Autoshow in Detroit, Elektro-Konzeptstudie von Audi: Der Audi e-tron.
Premieren auf der Autoshow in Detroit North NAIAS
5 von 23
Audi e-tron
Premieren auf der Autoshow in Detroit North NAIAS
6 von 23
Premieren auf der Autoshow in Detroit: Bently Mulsanne.
Premieren auf der Autoshow in Detroit North NAIAS
7 von 23
Concept AktiveE: Der Elektro-BMW mit 160 Kilometer Reichweite
Premieren auf der Autoshow in Detroit North NAIAS
8 von 23
Buick Regal GS Showcar

Premieren ohne Pomp - Autoshow in Detroit

Modellneuheiten sind auf der diesjährigen North American International Auto Show (NAIAS, 11. - 24. Januar) in Detroit dünn gesät, doch diese sind sehenswert.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

EU reicht WTO-Klage gegen US-Strafzölle ein
Das monatelange Gezerre hat für die EU kein gutes Ende genommen: Die von den USA verhängten Strafzölle auf Stahl und Aluminium sind seit Freitagmorgen gültig. Doch weder …
EU reicht WTO-Klage gegen US-Strafzölle ein
Bahn will zusätzliche Milliarde in Züge investieren
Die Fahrgastzahlen steigen - die Ansprüche an die Bahn auch. Konzernchef Lutz will deshalb zusätzliche Züge und Wagen kaufen. Nun sickern erste Details durch.
Bahn will zusätzliche Milliarde in Züge investieren
US-Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus EU-Ländern kommen
Der Handelsstreit zwischen den USA und den Europäern droht trotz monatelanger Verhandlungen zu eskalieren. Die Trump-Regierung macht ernst und brummt Unternehmen aus der …
US-Strafzölle auf Stahl und Aluminium aus EU-Ländern kommen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.