Auch Karstadt-Eigentümer will mitbieten

Presse: Kanadischer Konzern zeigt Interesse an Kaufhof

Toronto - Der kanadische Kaufhauskonzern Hudson's Bay interessiert sich Medienberichten zufolge für die Warenhauskette Kaufhof.

Bei einem Kauf würde der Konzern in die Filialen investieren - in das Interieur, die Beleuchtung, die Präsentation und das Sortiment, wie die "Süddeutsche Zeitung" am Freitag unter Berufung auf unternehmensnahe Kreise berichtete. Demnach ist Hudson's Bay "drauf und dran", für Kaufhof zu bieten. Noch seien die Unterlagen nicht ganz vollständig, zitierte die Zeitung die informierten Kreise.

Sollte Hudson's Bay den Zuschlag bekommen, solle die US-Nobelmarke Saks Fifth Avenue nach Europa kommen, berichtete die Zeitung weiter. Die Marke Kaufhof solle es aber weiterhin geben. Hudson's Bay besteht aus mehreren Kaufhausketten, darunter Saks Fifth Avenue mit dem berühmten Warenhaus in New York.

Neben dem kanadischen Konzern will Medienberichten zufolge auch Karstadt-Eigentümer René Benko für Kaufhof bieten. Beide Offerten liegen demnach bei knapp drei Milliarden Euro. Die Kaufhof-Mutter Metro hatte kürzlich erklärt, es gebe "im Kontext" eines Verkaufs "verschiedene Gespräche".

Benko hatte bereits Ende 2011 für Kaufhof geboten und sich als "idealer Eigentümer" präsentiert. Die Verkaufsgespräche wurden im Januar 2012 gestoppt. Seitdem wird immer wieder über einen Verkauf und über eine Zusammenlegung von Karstadt und Kaufhof zu einer Deutschen Warenhaus AG spekuliert.

AFP

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Der neue US-Präsident stellt den Freihandel in Nordamerika in Frage und will Importe aus Mexiko mit Strafzöllen belegen. Das Nachbarland legt sich schon einmal seine …
Trump: Steuern senken und Firmenumzüge nach Mexiko bestrafen
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
Materialsorgen und Finanznöte: Frankreichs Atombranche erlebt schwere Zeiten. Die Atomaufsicht nennt die Lage "besorgniserregend". Und vor der Präsidentschaftswahl ist …
Kältewelle verdeutlicht Frankreichs Atom-Abhängigkeit
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Mit ganztägigem Frühstück und neuen Angeboten hatte es für kurze Zeit so ausgesehen, als ob McDonald's den kriselnden US-Heimatmarkt rasch zurückerobern könnte. Doch der …
McDonald's schwächelt wieder im US-Heimatmarkt
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück
Samsung hat sich viel Zeit genommen, um die Probleme bei seinem feuergefährdeten Vorzeige-Modell Galaxy Note 7 zu untersuchen. Der Smartphone-Marktführer will verlorenes …
Samsung führt Note 7-Brände auf Batterie-Probleme zurück

Kommentare