+
Der Textildiscounter Primark gibt nach langem Zögern Einblick, wo die Billigware für seine Läden hergestellt wird. Foto: Daniel Naupold

900 Fabriken in 31 Ländern

Primark veröffentlicht Liste seiner Lieferanten

Der Textildiscounter Primark gibt nach langem Zögern Einblick, woher er die Billigware für seine Läden herstellen lässt. 

Dublin - Auf seiner Homepage veröffentlichte der Handelsriese am Mittwoch Namen und Adressen von mehr als 900 Fabriken in 31 Ländern, in denen er seine Kollektionen fertigen lässt. Außerdem informierte Primark über die Zahl der Beschäftigten in den jeweiligen Fabriken und die Geschlechterverteilung unter den Mitarbeitern.

Nicht-Regierungsorganisationen wie die "Kampagne für Saubere Kleidung" und Gewerkschaften hatten diesen Schritt seit langem gefordert. Sie erhoffen sich davon bessere Arbeitsbedingungen und mehr Schutz für die Beschäftigten in den Fabriken. Denn bei Missständen können sich Arbeitnehmer, Gewerkschaften und Hilfsorganisationen so leichter an die Auftraggeber wenden und sie auffordern, ihren Einfluss geltend zu machen.

Der für Ethik-Fragen bei Primark zuständige Topmanager Paul Lister, betonte im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur, Primark habe in der Vergangenheit aus Wettbewerbsgründen seine Lieferanten nicht offenlegen wollen. Doch wolle sich der Handelsriese dem Branchentrend zu mehr Transparenz nicht länger entziehen. Schließlich lege Primark großen Wert auf vernünftige Arbeitsbedingungen bei der Herstellung der Kollektionen und überprüfe die beauftragten Fabriken regelmäßig.

Vor Primark hatten in den vergangenen Jahren bereits zahlreiche große Handelsketten wie H&M oder C&A, aber auch Modemarken wie Adidas, Esprit oder Gap Listen ihrer Lieferanten veröffentlicht.

Primark-Lieferanten-Liste

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax startet vorsichtig in die Woche
Frankfurt/Main (dpa) - Am deutschen Aktienmarkt sind die Anleger vorsichtig in die neue Handelswoche gestartet.
Dax startet vorsichtig in die Woche
Die meisten Erwachsenen leben von ihrer Arbeit
Wiesbaden (dpa) - In Deutschland steigt die Zahl der Menschen, die mit ihrem Job ihren Lebensunterhalt bestreiten. Im vergangenen Jahr traf das auf 72 Prozent der …
Die meisten Erwachsenen leben von ihrer Arbeit
Deutlich mehr Zigaretten versteuert
Wiesbaden (dpa) - Im zweiten Quartal dieses Jahres sind deutlich mehr Zigaretten und andere Tabakwaren versteuert worden als ein Jahr zuvor. Die Hersteller meldeten …
Deutlich mehr Zigaretten versteuert
Frau deckt sich bei Aldi für Mittagspause ein - doch Ekel-Fund verdirbt ihr den Appetit
Bei Aldi Süd kaufte sich eine Kundin einen Snack für die Mittagspause. Doch was sie darin fand, verdarb ihr gründlich den Appetit. „Einfach nur ekelhaft“, schimpft sie …
Frau deckt sich bei Aldi für Mittagspause ein - doch Ekel-Fund verdirbt ihr den Appetit

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.