+
Ein Zitronensaftkonzentrat und ein Limettensaftkonzentrat werden zurückgerufen

Gesundheitsgefahr!

Rückruf ausgeweitet: Hersteller ruft Produkt zurück, das viele in der Küche haben

Ein Hersteller ruft eine ganze Charge seines Produktes zurück. Betroffen ist ein Lebensmittel, das man wohl in nahezu jeder Küche finden kann. Ein Weiteres kommt jetzt hinzu. 

Update vom 20. Januar: Ausweitung des Rückrufs: Der Hersteller Gunz Warenhandels GmbH ruft das Zitronensaftkonzentrat und mittlerweile auch das Limettensaftkonzentrat der Marke Piacelli zurück. Der Grund ist ein erhöhter Sulfit-Gehalt.

Mittlerweile ist nicht mehr nur das Haltbarkeitsdatum 14.07.2020 betroffen. Vielmehr werden nun alle Produkte zurückgerufen, bei denen das Mindesthaltbarkeitsdatum im Zeitraum 14.07.2020 bis 17.12.2020 liegt.

Zusätzlich werden weitere Produkte zurückgerufen. Nachfolgend listen wir alle Artikel auf, die Sie nicht mehr verwenden sollten:

0081821 Citrilemon Zitronensaftkonzentrat 200ml (EAN: 9002859018800) 0083324 Citrilemon Zitronensaftkonzentrat 1L (EAN: 9002859042744) 0082981 Citrigreen Limettensaftkonzentrat 200ml (EAN: 9002859026270) 0092540 Citrigreen Limettensaftkonzentrat 1L (EAN: 9002859101533)

Die Meldung vom 12. Januar 2019 

Berlin - Der Händler des Zitronensaftkonzentrats der Marke "Piacelli" hat eine ganze Charge seines Produkts zurückgerufen, da der Saft in den gelben Fläschchen einen zu hohen Sulfit-Gehalt aufweist.

Rückruf von Zitronensaft "Piacelli Citrilemon" - es besteht Gesundheitsgefahr

Betroffen von dem Rückruf ist das Produkt "Piacelli Citrilemon" in der 200ml-Flasche mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 14.07.2020. Das Produkt könne mehr Sulfit enthalten, als auf der Verpackung angegeben sei, heißt es. Verkauft wurde das Zitronensaftkonzentrat bundesweit.

Das betroffene Produkt 

Überempfindliche Menschen könnten allergisch auf den erhöhten Sulfitwert reagieren, hieß es. Verbraucher, die das betroffene Produkt gekauft hätten, könnten es in den Handel zurückbringen, der Kaufpreis werde erstattet. 

Lesen Sie auch: Gefahr für die Gesundheit: Hersteller ruft Gemüsebrühe zurück 

Auch brisant: Warnung vor Salmonellen-Gefahr - Rückruf bei Penny, Lidl und Real 

Glassplitter in Joghurt - Rückruf wegen Gesundheitsgefahr 

Vorsicht: Rückruf bei HP: Notebook-Besitzern drohen Verbrennungen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Merkel für Kooperation: "Alles andere führt ins Elend"
Donald Trump ist nicht in Davos, aber der US-Präsident steht - indirekt - im Mittelpunkt von Angela Merkels Rundumschlag vor der Elite aus Politik und Wirtschaft. Auch …
Merkel für Kooperation: "Alles andere führt ins Elend"
Dax sinkt - Schwächelnde Wall Street bremst
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat am Mittwoch letztlich an seine jüngste Kursschwäche angeknüpft. Nach einem negativen Start schaffte er es zwischenzeitlich zwar in …
Dax sinkt - Schwächelnde Wall Street bremst
Noch kein Kompromiss zu Lohn für Flughafen-Sicherheitsleute
Die Folgen der Warnstreiks waren für Zehntausende Passagiere spürbar. Nun wird wieder über ein Tarifkompromiss für die Sicherheitsleute an den Flughäfen verhandelt. Noch …
Noch kein Kompromiss zu Lohn für Flughafen-Sicherheitsleute
Große Supermarkt-Marke könnte „verschwinden“ - so geht es mit Real weiter
Die Supermarktkette Real steht zum Verkauf. Ein Konkurrent will wohl nun einige Filialen übernehmen - ob Real damit vom Markt verschwinden wird? Experten wagen eine …
Große Supermarkt-Marke könnte „verschwinden“ - so geht es mit Real weiter

Kommentare