+
Die Deutschen haben im vergangenen Jahr beim Einkaufen erstmals mehr als jeden zehnten Euro im Internet ausgegeben. Foto: Jens Büttner/Symbolbild

Handelsverband Deutschland

Prognose: Deutsche geben auch 2018 mehr Geld im Handel aus

Berlin (dpa) - Die Deutschen werden sich aus Sicht des Handels auch 2018 mehr gönnen als im Vorjahr. Weil Einkommen und Beschäftigung weiter steigen, erwartet der Handelsverband Deutschland zum neunten Mal in Folge höhere Umsätze - mit einem Plus von zwei Prozent auf 523 Milliarden Euro.

Rechnet man die Preissteigerung heraus, dürfte ein Plus von 0,5 Prozent bleiben. "Die Branche profitiert nachhaltig vom konsumfreundlichen Umfeld der letzten Jahre", sagte Verbandspräsident Josef Sanktjohanser in Berlin.

Die Ausgabefreude der Deutschen würde damit aber nicht mehr so stark steigen wie zuletzt. Im vergangenen Jahr war der Umsatz nominal um 4,1 Prozent gewachsen, preisbereinigt um 2,6 Prozent.

Mehr ausgegeben haben die Kunden besonders für Fahrräder, Sport- und Campingartikel, Bekleidung und Unterhaltungselektronik. Wachstumstreiber bleibt mit einem Plus von zehn Prozent auf 53,4 Milliarden Euro der Online-Handel. Damit haben die Deutschen beim Einkaufen erstmals mehr als jeden zehnten Euro im Internet ausgegeben.

"Vom Online-Wachstum profitieren auch immer mehr stationäre Händler, die die Chancen der Digitalisierung für sich nutzen", sagte Sanktjohanser. Besonders kleinen Läden setze der Umbruch aber zu. "Die Schere zwischen Groß und Klein geht immer weiter auseinander."

Mit 94,3 Milliarden Euro kam für die Händler wieder ein großer Teil der Erlöse im Weihnachtsgeschäft im November und Dezember zusammen. Das war ein Plus von 2,7 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Jung-Autobauer wollten 50 Millionen in 30 Tagen - nun steht das Ergebnis fest
Ein völlig neues Automobil wollen Mittzwanziger aus München auf die Straße bringen - ohne Großinvestoren. 50 Tage später steht ein erstes Ergebnis fest.
Münchner Jung-Autobauer wollten 50 Millionen in 30 Tagen - nun steht das Ergebnis fest
So sollen Kraftstoffe klimaneutral werden
Alle reden über die E-Mobilität. Doch so wichtig ihr Durchbruch für eine bessere CO2-Bilanz ist: Herkömmlicher Sprit hat noch große Öko-Reserven. Forscher entwickeln …
So sollen Kraftstoffe klimaneutral werden
Mit 58 Jahren in den Ruhestand: Das müssen Sie dabei beachten
Mit 58 Jahren aus dem Berufsleben aussteigen: Wir sagen Ihnen, was Sie dabei beachten sollten - und wie der frühe Ruhestand gelingen kann.
Mit 58 Jahren in den Ruhestand: Das müssen Sie dabei beachten
Ärger für Bankkunden: Strafzinsen greifen 2020 um sich - CSU-Mann warnt vor „Spirale“
Auf Erspartes kaum Zinsen zu bekommen, ist für viele Bankkunden ohnehin ein Ärgernis. Einige Institute greifen inzwischen aber sogar zu Negativzinsen - und bitten die …
Ärger für Bankkunden: Strafzinsen greifen 2020 um sich - CSU-Mann warnt vor „Spirale“

Kommentare