+
Der Prozess gegen einen früheren NKD-Manager soll am Freitag Prozess fortgesetzt werden.

Prozess in Hof

NKD-Manager: Gericht lehnt Befangenheitsantrag ab

Hof - Im Untreue-Prozess gegen einen früheren Manager der Textilkette NKD ist der Befangenheitsantrag der Verteidiger abgelehnt worden.

Ein Justizsprecher bestätigte am Mittwoch entsprechende Medienberichte. Der Prozess soll am Freitag Prozess fortgesetzt werden - der für Mittwoch geplante Verhandlungstermin wurde abgesagt.

Der Angeklagte soll aus dem Gefängnis heraus die Entführung eines Richters der Strafkammer geplant haben. Die Verteidiger waren deshalb der Meinung, die Kammer könne nicht mehr unvoreingenommen urteilen. Dem Manager wird vorgeworfen, NKD mit Sitz in Bindlach (Landkreis Bayreuth) um 3,7 Millionen Euro geprellt zu haben. Der Prozess in Hof läuft bereits seit Frühjahr 2014.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Flughafenbetreiber wollen am Freitag neuen BER-Eröffnungstermin verkünden
Der Berliner Flughafenbetreiber FBB will am Freitag (ca. 17.00 Uhr) nach einer Aufsichtsratssitzung den neuen Eröffnungstermin für den Flughafen BER verkünden.
Flughafenbetreiber wollen am Freitag neuen BER-Eröffnungstermin verkünden
Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an - aber Einkommens-Ungleichheit
Der private Konsum, gute Geschäfte in der Industrie oder am Bau treiben den Wirtschaftsaufschwung. Doch von dem Wachstum profitieren nicht alle Menschen gleichermaßen.
Deutschlands Wirtschaftsboom dauert an - aber Einkommens-Ungleichheit
Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax ist am Donnerstag nach dem Zinsentscheid der Europäischen Zentralbank (EZB) mit leichten Verlusten aus dem Handel gegangen. Der deutsche …
Dax schließt nach EZB-Entscheid mit Verlusten
Airbus-Verwaltungsratschef für Wechsel in der Führungsetage
Korruptionsverdacht und Personalspekulationen: Seit Monaten rumort es beim europäischen Luftfahrtriesen Airbus. Nun wird auch ganz offen über mögliche Management-Wechsel …
Airbus-Verwaltungsratschef für Wechsel in der Führungsetage

Kommentare