GDL prüft Gesprächsangebot der Bahn

Frankfurt/Main - Nach dem Ablauf ihres Ultimatums prüft die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ein Gesprächsangebot der Deutschen Bahn.

“Wir sind im Moment in internen Beratungen, um das Angebot zu bewerten“, sagte ein GDL-Sprecher am Mittwoch in Frankfurt. Erst danach könne die Gewerkschaft entscheiden, ob und wann sie ihren Arbeitskampf fortsetzt. Die Beratungen würden voraussichtlich am Nachmittag beendet.

Die Gewerkschaft hatte am vergangenen Freitag bis zum (gestrigen) Dienstag ein verbessertes Tarifangebot von den Arbeitgebern gefordert. Gleichzeitig hatte sie Streiks bis Mittwochmittag ausgeschlossen.

In der Frist hatte die DB der GDL “ihr Angebotspaket und alle Verhandlungsgegenstände erläutert und konkretisiert“, aber ihre Offerte nicht erhöht. Sie bot der GDL aber an, die Verhandlungen an diesem Freitag wieder aufzunehmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rekordüberschuss: Staat nimmt mehr ein als er ausgibt
Die Konjunktur brummt, sprudelnde Steuern und Sozialbeiträge sorgen für einen Milliardenüberschuss in der Staatskasse. Das Plus fällt allerdings etwas geringer aus als …
Rekordüberschuss: Staat nimmt mehr ein als er ausgibt
China übernimmt Kontrolle bei Versicherungsriesen Anbang
Peking (dpa) - Chinas Behörden greifen beim angeschlagenen Versicherungsriesen Anbang durch: Wie die staatliche Versicherungsaufsicht CIRC am Freitag mitteilte, werde …
China übernimmt Kontrolle bei Versicherungsriesen Anbang
Statistisches Bundesamt: So hoch ist der Überschuss des deutschen Staates
Der deutsche Staat hat im vergangenen Jahr mit 36,6 Milliarden Euro einen etwas niedrigeren Überschuss erzielt als zunächst angenommen.
Statistisches Bundesamt: So hoch ist der Überschuss des deutschen Staates
Volkswagen dürfte Dieselkrise mit guten Zahlen trotzen
Volkswagen und die Abgasaffäre - was den Konzern noch lange beschäftigen dürfte, ist für die Autokäufer offensichtlich kein Thema mehr. So erwarten Experten glänzende …
Volkswagen dürfte Dieselkrise mit guten Zahlen trotzen

Kommentare