GDL prüft Gesprächsangebot der Bahn

Frankfurt/Main - Nach dem Ablauf ihres Ultimatums prüft die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) ein Gesprächsangebot der Deutschen Bahn.

“Wir sind im Moment in internen Beratungen, um das Angebot zu bewerten“, sagte ein GDL-Sprecher am Mittwoch in Frankfurt. Erst danach könne die Gewerkschaft entscheiden, ob und wann sie ihren Arbeitskampf fortsetzt. Die Beratungen würden voraussichtlich am Nachmittag beendet.

Die Gewerkschaft hatte am vergangenen Freitag bis zum (gestrigen) Dienstag ein verbessertes Tarifangebot von den Arbeitgebern gefordert. Gleichzeitig hatte sie Streiks bis Mittwochmittag ausgeschlossen.

In der Frist hatte die DB der GDL “ihr Angebotspaket und alle Verhandlungsgegenstände erläutert und konkretisiert“, aber ihre Offerte nicht erhöht. Sie bot der GDL aber an, die Verhandlungen an diesem Freitag wieder aufzunehmen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ratingagentur S&P stuft Kreditwürdigkeit Chinas ab
London/Frankfurt (dpa) - Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) bewertet die Kreditwürdigkeit Chinas wegen wachsender Finanzrisiken schlechter. Wie S&P am Donnerstag …
Ratingagentur S&P stuft Kreditwürdigkeit Chinas ab
Große Smartphone-Pläne: Google holt Experten von HTC
Google will Apple in Sachen Smartphones Konkurrenz machen. Und hat nun mal eben für 1,1 Milliarden Dollar Know-How eingekauft.
Große Smartphone-Pläne: Google holt Experten von HTC
Wirtschaft: EU-Kanada-Handelspakt Ceta ist "starkes Signal"
Berlin/Brüssel (dpa) - Die deutsche Wirtschaft hofft nach dem vorläufigen Inkrafttreten des europäisch-kanadischen Handelspaktes Ceta auf weitere Freihandelsabkommen.
Wirtschaft: EU-Kanada-Handelspakt Ceta ist "starkes Signal"
Lufthansa: Kein Interesse an Air-Berlin-Langstrecke
Welche Teile der insolventen Air Berlin können gerettet werden? Die Gläubiger beraten heute über mögliche Lösungen. Ein Konzern prescht mit einem konkreten Angebot vor - …
Lufthansa: Kein Interesse an Air-Berlin-Langstrecke

Kommentare