Puma: Die Rekordfahrt ist noch nicht beendet

- Herzogenaurach - Die Umsatzmilliarde locker übersprungen, den Gewinn zum dritten Mal in Folge verdoppelt _ für Puma scheint es keine Hürden zu geben. Mit seiner Mischung aus Sport und Lifestyle trifft das Unternehmen aus Herzogenaurach genau den Zeitgeist.

<P>Dagegen nehmen sich die Zahlen der Konkurrenten geradezu bescheiden aus: So steigerte der "große Bruder" Adidas-Salomon den Gewinn 2003 "nur" um 14 %, der Umsatz gab währungsbedingt sogar leicht nach. Reebok, zweitgrößter US-Sportschuhanbieter, meldete plus 11 % Umsatz und plus 19 % Gewinn. Branchenprimus Nike schließlich erreichte im zweiten Quartal Zuwächse um 12 % beim Umsatz und 18 %beim Gewinn. Puma dagegen erhöhte den Umsatz im abgelaufenen Jahr um 40 % auf 1,27 Milliarden Euro, den Vorsteuergewinn um 111 % auf 264 Millionen Euro.</P><P>Mit der Aktie hat Puma etwa den Weltmarktzweiten Adidas längst überflügelt. Wer sich vor drei Jahren Puma - für damals weniger als 20 Euro je Aktie - ins Depot gelegt und seitdem gehalten hat, darf sich heute über eine Versiebenfachung seines Kapitals freuen. Zum Wochenschluss erreichte der Kurs 147 Euro.</P><P>Im Sportjahr 2004 könnte es weiter aufwärts gehen. Der Auftragsbestand liegt mit 722 Millionen Euro zum achten Mal in Folge auf Rekordniveau. Da bewerten es Analysten als glatte Untertreibung, wenn Puma-Chef Jochen Zeitz ein Umsatzwachstum von "über zehn Prozent" ankündigt. <BR></P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Omaha (dpa) - US-Staranleger Warren Buffett brennt auf große Firmenzukäufe. "Eine oder mehrere gewaltige Akquisitionen" seien nötig, um die Gewinne seiner …
Warren Buffett will viel Geld ausgeben
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Unvollständige oder unverständliche Angaben über den Wert einer Lebensversicherungen sollen von Sommer an der Vergangenheit angehören. Einige Assekuranzen setzen jetzt …
Erste Lebensversicherer ändern Kunden-Infos
Fachkräftemangel: Mittelstand hofft auf Flüchtlinge
Trotz Problemen mit der Sprache und fehlender Qualifikationen: Immer mehr mittelständische Betriebe beschäftigen laut einer Befragung Flüchtlinge.
Fachkräftemangel: Mittelstand hofft auf Flüchtlinge
Geplanter Börsengang: Mit diesen Millionen-Einnahmen kalkuliert Dropbox
Der Online-Speicherdienst Dropbox will 500 Millionen Dollar (407 Mio Euro) mit seinem geplanten Börsengang einnehmen.
Geplanter Börsengang: Mit diesen Millionen-Einnahmen kalkuliert Dropbox

Kommentare