Puma mit Rekordumsatz

Herzogenaurach - Der fränkische Sportausrüster Puma hat die Wirtschaftskrise überwunden und 2010 dank eines strengen Sparprogramms und der Fußball-Weltmeisterschaft seinen Wachstumskurs fortgesetzt.

Wie der Puma-Vorstandsvorsitzende Jochen Zeitz auf der Bilanzpressekonferenz am Dienstag in Herzogenaurach mitteilte, stieg der konsolidierte Umsatz im Vergleich zum Vorjahr auf Euro-Basis um 10,6 Prozent auf etwas mehr als 2,7 Milliarden Euro. Das ist ein Rekord. Erwartet worden war ein Wachstum im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich. Der Konzerngewinn kletterte um 154 Prozent auf 202,2 Millionen Euro. “In einem sich erholenden Konsumklima haben wir zu alter Umsatzstärke zurückgefunden“, sagte Zeitz.

Getrübt wurde die Bilanz durch die im vergangenen Jahr bekannt gewordenen Unregelmäßigkeiten des Joint Ventures Puma Hellas S.A. in Griechenland. Dadurch seien Einmalaufwendungen von 31 Millionen Euro angefallen. Hiervon würden aber keine weiteren Belastungen erwartet, sagte Zeitz. Für 2011 und 2012 rechnet Puma mit einem Umsatzwachstum im mittleren bis oberen einstelligen Prozentbereich. Der Konzerngewinn sollte im mittleren einstelligen Prozentbereich zulegen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
Agrarminister Schmidt nutzt die Bühne der Grünen Woche, um sein Tierwohl-Label vorzustellen. Es soll den Tieren, aber auch Bauern und Fleischkonsumenten helfen. Doch …
Minister: Neues Tierwohl-Siegel nicht zum Nulltarif zu haben
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Berlin - Erst kostenloses Internet, bald auch Spielfilme. Die Bahn löst Versprechen für mehr Komfort beim Reisen ein - bisher aber vor allem im ICE. Jetzt muss der …
WLAN im Zug gefordert - Bahn verspricht stabilere Telefonate 
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Düsseldorf - Schlecker will seine Markenrechte verkaufen. Das Insolvenzverfahren der Drogeriekette läuft noch. Die Verhandlungen dürften noch ein paar Jahre in Anspruch …
Markenrechte von Schlecker sollen verkauft werden
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos
In Davos wirbt Premierministerin May für Großbritannien als Wirtschaftsstandort mit guten Handelsbeziehungen in alle Welt. Doch für ihren Brexit-Kurs gibt es auch …
Gegenwind für Mays Brexit-Kurs in Davos

Kommentare