+
EZB-Präsident Jean-Claude Trichet.

EZB pumpt 75 Milliarden Euro in den Markt

Frankfurt/Main - Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Banken des Euroraums zum zweiten Mal in diesem Jahr mit Milliardensummen unter die Arme gegriffen.

Lesen Sie auch:

EZB: Mitte 2010 geht‘s aufwärts

Mehr als 75 Milliarden Euro frisches Geld wurden zu einem Zinssatz von einem Prozent zugeteilt, wie die EZB berichtete. Das Geschäft hat eine Laufzeit von einem Jahr. Das Interesse der Banken war jedoch deutlich niedriger als beim ersten sogenannten Jahrestender vom Juni.

Am Mittwoch beteiligten sich mit 589 Banken nur noch knapp halb so viele Institute. Zudem fiel die Summe deutlich niedriger aus als im Juni, als die Banken rund 442 Milliarden Euro nachfragten. Wegen der Krise an den Finanzmärkten bietet die EZB die langen Laufzeiten an.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

BGH prüft Entschädigung für schlechteres Hotelzimmer
Ungewollt drei Tage in einem nicht ganz so sauberen Hotel und ein Zimmer ohne Meerblick - Traumurlaub sieht anders aus, finden Urlauber, die nun beim BGH auf …
BGH prüft Entschädigung für schlechteres Hotelzimmer
Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
Washington (dpa) - Die amtierende US-Notenbankchefin Janet Yellen wird zum Ende ihrer Amtszeit nicht weiter unter ihrem Nachfolger im Führungsgremium der Bank …
Yellen verlässt Fed-Führung nach Powells Amtsübernahme
Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus
Schwere Schlappe für Deutschland: Weder Frankfurt am Main noch Bonn werden Standort für eine der aus London wegziehenden EU-Behörden. Die lachenden Sieger sitzen in den …
Deutschland geht bei Vergabe von EU-Behörden leer aus
Auch Frankfurt scheitert bei Vergabe von EU-Behörden
Deutschland ist mit seinen Bewerbungen um den Sitz einer weiteren EU-Behörde gescheitert. Nach der Kandidatur von Bonn für die Arzneimittelagentur EMA fiel auch …
Auch Frankfurt scheitert bei Vergabe von EU-Behörden

Kommentare