9 Punkte Vorsprung: HVB erneuert Karten

- München - Geldkarten, Bankkarten, EC-, Kredit-, Gesundheits-, Telefon-, Mitgliedskarten: Je dicker der Geldbeutel, desto stolzer der Besitzer. Aber nur, wenn die kleinen Dinger auseinanderzuhalten sind. Für Blinde ist das fast unmöglich. Als europaweit erstes Unternehmen startet nun die HypoVereinsbank damit, neue Spezial-Karten mit Blindenschrift in Umlauf zu bringen. Und zwar für jeden Kunden: Bis Jahresende werden alle zwei Millionen Kundenkarten turnusgemäß kostenlos ausgetauscht. Heute soll der Umtausch bekannt gegeben werden.

<P>Viele Nutzer würden die Neuerung wohl gar nicht merken. "HVB" steht in Blindenschrift in neun Punkten auf der Rückseite rechts unten. Für die gut 155 000 stark Sehbehinderten und Blinden ist schon das eine gewaltige Erleichterung, berichtet Christian Seuß vom Bayerischen Blinden- und Sehbehindertenbund. Bisher war es nahezu unmöglich, die richtige Karte zu ertasten, um nicht mit der Versicherungskarte am Geldautomaten zu scheitern. "Ich habe fünf Karten, die sich alle ähnlich anfühlen. Das ist ungeschickt." Der Punkte-Aufdruck sollte Normalität sein, fordert Seuß.</P><P>In der HVB fand der Verband einen Partner. Erneuert werden dort alle EC-, Service- und Sparkarten, inklusive Vereins- und Westbank. "Wir wollen damit ein Zeichen gegen Diskriminierung setzen", sagte Gerhard Hornbergs, Leiter Karten-Management bei der HVB, unserer Zeitung: "Wir sind mit den neuen Karten europaweit in der Vorreiterrolle." Entwickelt wurde das blindengerechte System zusammen mit dem Münchner Spezialisten Giesecke & Devrient.</P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW wendet Abgas-Prozess in den USA ab
Fairfax (dpa) - Volkswagen hat auf den letzten Drücker den ersten US-Gerichtsprozess im "Dieselgate"-Skandal verhindert. Der Rechtsstreit mit einem Jetta-Besitzer, der …
VW wendet Abgas-Prozess in den USA ab
DGB-Chef fordert mehr Schutz und Respekt für Betriebsräte
In den kommenden Wochen werden in vielen deutschen Betrieben neue Betriebsräte gewählt. Nach Ansicht der Gewerkschaften sind sie gerade wegen der Digitalisierung …
DGB-Chef fordert mehr Schutz und Respekt für Betriebsräte
WTO-Chef: Handelskriege können "jederzeit passieren"
Erst US-Strafzölle, dann Proteste aus China und anderen Ländern: Die Stimmung könne sich hochschaukeln, warnt WTO-Chef Azevêdo. Mehr statt weniger Globalisierung ist …
WTO-Chef: Handelskriege können "jederzeit passieren"
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf
München/Flensburg (dpa) - BMW hat 11.700 Dieselautos mit einer falschen Abgas-Software ausgestattet. Das Programm sei für die SUV-Modelle X5 und X6 entwickelt worden, …
BMW spielte falsche Abgas-Software auf 5er und 7er auf

Kommentare