+
Tui bietet es türkischen und deutsch-türkischen Kunden an, Reisen in die Türkei kostenlos zu stornieren.

Notstand im Urlaubsland

Türkei-Urlaub bei Tui: Diese Kunden können gratis stornieren

Hannover - In der Türkei herrscht der Notstand. Wer einen türkischen oder deutsch-türkischen Pass besitzt und bei Tui eine Reise dorthin gebucht hat, kann jetzt kostenlos stornieren.

Tui hat auf aktuelle Reisehinweise des Auswärtigen Amtes für die Türkei reagiert: Türkische Gäste und solche mit türkischem und deutschen Pass dürfen gebuchte Reisen zunächst mit Anreise bis zum 31. August kostenlos umbuchen oder stornieren. Das teilte der Veranstalter mit.

Das Auswärtige Amt hatte seinen Sicherheitshinweis dahingehend aktualisiert, dass es für Personen sowohl mit deutscher als auch mit türkischer Staatsangehörigkeit durch die Notstandsregelung in der Türkei Reisebeschränkungen bei der Ausreise geben könne.

Außerdem weist das Amt darauf hin, dass deutsche Staatsangehörige zwar Anspruch auf konsularischen Rat und Beistand haben, der konsularische Schutz gegenüber hoheitlichen Maßnahmen der türkischen Regierung und der türkischen Behörden aber nicht gewährt werden kann, wenn der Betroffene auch türkischer Staatsbürger ist.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Bis zu 10 000 Euro mehr will Ryanair seinen Flugzeugführern unter anderem in Berlin und anderen Standorten zahlen. Damit will die Airline verhindern, dass es zu weiteren …
Ryanair bietet Piloten mehr Geld an
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Eine Entscheidung ist es noch nicht, aber die Richtung scheint klar: Der deutsche Marktführer Lufthansa soll bei Air Berlin das größte Stück vom Kuchen haben. Doch der …
Lufthansa könnte große Teile der Air Berlin übernehmen
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Am Bau und im Gastgewerbe stoßen die Ermittler auf die meisten Mindestlohnverstöße. Am auffälligsten sind Erfurt, Magdeburg und Berlin. Aber reichen die Kontrollen aus?
Ermittler spüren 2433 Mindestlohn-Verstöße auf
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten
Die Pläne für eine Thyssenkrupp-Stahlfusion sorgen weiter für Zündstoff. Vor allem in der Belegschaft herrscht große Verunsicherung. Betriebsrat und IG Metall lehnen das …
Thyssenkrupp-Stahlfusion bleibt umstritten

Kommentare