+
Die Nutella-Fabrik in der Normandie ist laut französischer Nachrichtenagentur AFP die weltweit größte. Foto: Marcus Brandt

Vorsichtssmaßnahme

Qualitätsproblem legt Nutella-Fabrik in Frankreich lahm

Rouen (dpa) - Der italienische Nahrungsmittelkonzern Ferrero hat die Nutella-Produktion im seinem großen nordfranzösischen Werk wegen eines Qualitätsmangels vorübergehend eingestellt.

Kein im Handel erhältliches Produkt sei von der Situation betroffen, teilte die französische Tochtergesellschaft von Ferrero mit.

Das Problem sei am Mittwochabend in der Fabrik von Villers-Écalles nordwestlich von Rouen festgestellt worden. Es betreffe ein halb fertiges Produkt, das zum Herstellen von Nutella-Schokocreme und Kinder Bueno diene. Eine Unternehmenssprecherin nahm am Donnerstag auf Nachfrage nicht weiter zu Details des Qualitätsproblems Stellung.

Die Produktionseinstellung sei eine Vorsichtsmaßnahme, hieß es in der Erklärung. Ergebnisse einer Untersuchung sollten laut Unternehmen bis Ende der Woche vorliegen. Die Kunden des Werks würden "ohne Unterbrechung" weiter beliefert.

Die Nutella-Fabrik in der Normandie ist laut Unternehmen sehr groß und liefert mit 600 000 Gläsern täglich rund ein Viertel der weltweiten Nutella-Produktion.

Mitteilung (Frz.)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hohe Manager-Gehälter und Milliardenhilfen trotz Corona? Bundesregierung will Exempel statuieren
Für staatliche Hilfen aufgrund der Corona-Pandemie müssen deutsche Konzerne im Gegenzug Opfer bringen. Bundeswirtschaftsminister Altmaier spricht im Interview über einen …
Hohe Manager-Gehälter und Milliardenhilfen trotz Corona? Bundesregierung will Exempel statuieren
Wirtschaft will Kurzarbeitergeld auch für Azubis
Berlin (dpa) - Industrie und Handwerk haben die Bundesregierung aufgefordert, die Regelungen zum Kurzarbeitergeld in der Corona-Krise schnellstmöglich auf Lehrlinge …
Wirtschaft will Kurzarbeitergeld auch für Azubis
Corona-Krise - Klöckner erwartet einzelne Lebensmittel-Engpässe, aber: „Wir werden nicht verhungern“
Produktionsrückgänge, Lieferengpässe, und fehlende Saisonarbeitskräfte wirken sich auf die heimische Landwirtschaft aus. Drohen jetzt Engpässe in Supermärkten?
Corona-Krise - Klöckner erwartet einzelne Lebensmittel-Engpässe, aber: „Wir werden nicht verhungern“
Coronavirus trifft Wirtschaft: IWF-Chefin hat neue Hiobsbotschaft - und wagt Jahresprognose
Der Wirtschaft drohen durch die Coronakrise dramatische Folgen. Die USA haben ein Konjunkturpaket in Billionenhöhe beschlossen. Nun meldet sich IWF-Chefin Georgiewa zu …
Coronavirus trifft Wirtschaft: IWF-Chefin hat neue Hiobsbotschaft - und wagt Jahresprognose

Kommentare