Quelle: Entscheidung bis Montag

Berlin - Die Bundesregierung will bis Montag über den beantragten Kredit für das insolvente Versandunternehmen Quelle entscheiden.

Das verlautete am Freitag aus Regierungskreisen in Berlin . Quelle wartet auf einen Massekredit von 50 Millionen Euro. Bayern und Sachsen wollen 25 Millionen Euro übernehmen, der Rest soll vom Bund über die staatliche Kfw-Bank kommen.

Lesen Sie hierzu auch:

Quelle-Betriebsrat fordert Machtwort von Kanzlerin

Ein Massekredit ist eine spezielle Nothilfe, mit der insolvente Unternehmen ihren Geschäftsbetrieb aufrechterhalten können. Einigkeit gebe es mittlerweile darüber, dass die Kfw-Bank vor den anderen Kreditgebern Zugriff auf die Sicherheiten haben solle, hieß es.

Der Quelle-Katalog: früher und heute

Der Quelle-Katalog: Früher und heute

Die Bundesregierung hatte zuvor erklärt, vor einer Entscheidung über den Kredit gebe es noch Fragen beim Ausfallrisiko und den Sicherheiten. Wenn diese Themen geklärt sind, kann es nach den Worten des stellvertretenden Regierungssprechers Thomas Steg schnell eine Entscheidung geben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Microsofts neues Konsolen-Modell Xbox One X können nun auch Nutzer in Deutschland vorbestellen.
Microsoft startet Vorverkauf seiner neuen Konsole Xbox One X
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Katar verweigert der staatlichen saudischen Fluggesellschaft nach deren Angaben bislang die Landeerlaubnis, um Pilger aus dem Emirat zur Hadsch-Wallfahrt nach Mekka zu …
Katar verhindert angeblich saudische Flüge nach Mekka
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Kalte Nächte im April - Apfelbauern in den wichtigen Anbaugebieten am Bodensee und im Alten Land erwarten deswegen nun massive Schäden. Die Landwirte rechnen mit einer …
Apfelbauern rechnen mit deutlich geringerer Ernte
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht
Siemens hat im Streit um sanktionswidrig auf die Halbinsel Krim gebrachte Gasturbinen eine Niederlage erlitten.
Siemens verliert Streit um Turbinen vor Moskauer Gericht

Kommentare