+
Die restlichen Quelle-Kataloge werden gedruckt und ausgeliefert.

Restliche Quelle-Kataloge werden gedruckt

Fürth - Druck und Auslieferung der restlichen Quelle-Kataloge gehen weiter. Der Druck wurde gestoppt, weil die Zulieferer ihren Eigentumsvorbehalt geltend machten.

Nach mehrtägiger Unterbrechung hat die federführende Druckerei Prinovis den Druck und die Auslieferung des Quelle-Katalogs fortgesetzt. Prinovis werde in den kommenden Tagen plangemäß die restliche Auflage des Quelle-Katalogs drucken, teilte das in Itzehoe sitzende Unternehmen am Montag mit.

Zuvor hatten Prinovis-Lieferanten ihren sogenannten Eigentumsvorbehalt zurückgenommen, der Prinovis zu einem Stopp der Katalog-Produktion gezwungen hatte. Zudem habe Prinovis die Zusage erhalten, dass sämtliche Kosten im Zusammenhang mit dem aktuellen Druckauftrag übernommen würden. Der Katalog wird etwa zu einem Drittel von der Schlott-Gruppe (Freudenstadt) und zu zwei Dritteln von Prinovis mit Sitz in Itzehoe produziert.

Auch das Unternehmen Print.Forum (Sinsheim) ist beteiligt. Schlott und print.Forum hatten nach Prinovis einen Eigentumsvorbehalt auf von ihnen vorproduzierte Bögen geltend gemacht. Die Maschinen hatten deshalb bereits seit Anfang Juli stillgestanden. Der vorläufige Insolvenzverwalter, Klaus Hubert Görg, hatte an die Druckereien appelliert, die Auslieferung nicht länger zu blockieren und in Vorkasse zu gehen. Die Verzögerungen könnten die Überlebensfähigkeit von Quelle mit Sitz in Fürth beeinflussen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Heilbronn - Auf Gewalt und Aggressionen treffen Bahn-Mitarbeiter bei ihrer Arbeit fast jeden Tag. Oft liegt es an alkoholisierten Fahrgästen. Die Gewerkschaft der …
Lokführergewerkschaft will Alkoholverbot in Bordrestaurants
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Im Februar herrscht auf dem Arbeitsmarkt in der Regel Winterpause - Experten rechnen diesmal allenfalls mit einem leichten Rückgang der Erwerbslosenzahl. Im …
Volkswirte: Arbeitsmarkt trotz Risiken vorerst stabil
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Bangladesch hat zuletzt viele Fortschritte bei der Sicherheit seiner Textilarbeiter gemacht. Auf einem Gipfel sollten sie diskutiert werden. Doch ein anderer Konflikt …
Textilkonferenz in Dhaka: Katerlaune statt Feierstimmung
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada
Bad Vilbel - Um Stada ringen derzeit drei Finanzinvestoren. Schon in wenigen Tagen könnte sich entscheiden, ob der Arzneimittelhersteller eigenständig bleibt. …
Arbeiternehmervertreter in Sorge um Jobs bei Stada

Kommentare