+
Martin Zeil.

Quelle: Minister Zeil sieht "erfolgversprechenden Weg"

München - Nach der Ablehnung einer Staatsbürgschaft für Quelle wollen der Bund, Bayern und Sachsen das insolvente Versandhaus mit einem Massekredit über 50 Millionen Euro über Wasser halten.

“Wir sind auf einem erfolgversprechenden Weg“, sagte der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil ( FDP ) am Mittwochabend der Nachrichtenagentur AP. Allerdings sei noch nichts in trockenen Tüchern, die Verhandlungen im Bürgschaftsausschuss dauerten noch “Ich habe volles Verständnis für die Entscheidung, dass die Bürgschaftslösung nicht in Betracht kommt“, sagte Zeil.

Bei einem Massekredit sei das Ausfallrisiko wesentlich geringer, denn der Kredit sei über die Insolvenzmasse abgesichert. Der Bund soll 25 Millionen, Bayern 21 Millionen und Sachsen 4 Millionen dazu beisteuern. Der Staatskredit ist eine Voraussetzung, damit Quelle seinen Winterkatalog ausliefern kann, von drei Banken weitere Darlehen bekommt und den Geschäftsbetrieb in den nächsten Monaten fortsetzen kann. Alle Voraussetzungen für die Gewährung des Staatskredits müssten aber erfüllt sein.

“Wir tun alles, - aber nichts Unmögliches“, betonte der bayerische Wirtschaftsminister. “Ich erhoffe heute noch eine Lösung.“ Dass die voreilige Verkündung von Lösungen problematisch sei, habe man bei der Bürgschaft gesehen, sagte der FDP -Politiker.

ap

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
Düsseldorf (dpa) - Zur weltgrößten Wassersportmesse "Boot" werden heute rund 250 000 Besucher in Düsseldorf erwartet. 1813 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren bis zum …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" startet
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Unterföhring – Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 plant den Bau eines eigenen Campus in Unterföhring. Das berichtet der Münchner Merkur (Wochenendausgabe).
ProSiebenSat.1 plant Neubau in Unterföhring
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Frankfurt/Main (dpa) - Die Schlichtung zum Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und ihren Piloten steht unter großem Zeitdruck.
Wenig Zeit für Schlichtung zwischen Piloten und Lufthansa
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall
Unter welchen Bedingungen müssen Rinder, Schweine und Puten leben? Die Ernährungsbranche sieht sich zunehmender Kritik ausgesetzt - und manche Anbieter reagieren. …
Ernährungsbranche verspricht mehr Tierschutz im Stall

Kommentare