+
Noch immer wurde trotz Zusagen und Beteuerungen von Staat und Banken von dem bewilligten Kredit über 50 Millionen Euro noch kein Cent ausbezahlt.

Hängepartie geht weiter

Quelle wartet noch immer auf Massekredit

Der Quelle-Insolvenzverwalter Jörg Nerlich und Bayerns Finanzminster Georg Fahrenschon hatten bereits Mittwoch mit einer Freigabe des Massekredits gerechnet.

Aber noch immer wurde trotz Zusagen und Beteuerungen von Staat und Banken von dem bewilligten Kredit über 50 Millionen Euro noch kein Cent ausbezahlt.

Die Quelle-Mitarbeiter werden auf eine harte Geduldsprobe gestellt. Die Nerven liegen blank.

Lesen Sie auch:

Quelle: Insolvenzverwalter rechnet fest mit Massekredit

Der weitere Druck des Hauptkatalogs von Quelle ruht derweil, weilZulieferer um die Bezahlung ihrer Leistungen fürchten. Mittlerweile hat auch Google die Werbung für das Versandhaus eingestellt. Die Bestellungen sind im Gegensatz zum Vorjahr um 50 Prozent eingebrochen.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bahn-Neubaustrecke Berlin-München bleibt in der Kritik
Berlin (dpa) - Nach dem holprigen Start der ICE-Neubaustrecke Berlin-München hat die Lokführergewerkschaft GDL der Bahn eine mangelhafte Vorbereitung des Betriebsstarts …
Bahn-Neubaustrecke Berlin-München bleibt in der Kritik
FDP-Generalsekretärin attackiert VW-Chef als "Diesel-Judas"
Hat der Diesel noch eine Zukunft? Seit langem sind Subventionen beim Sprit in der Kritik. Auch VW-Chef Müller hat nun Zweifel. Kritik kommt nun von der FDP. Das …
FDP-Generalsekretärin attackiert VW-Chef als "Diesel-Judas"
Letzte Klagen gegen Elbvertiefung
Leipzig (dpa) - Am Bundesverwaltungsgericht sind am Mittwoch die letzten Klagen gegen die umstrittene Elbvertiefung mündlich verhandelt worden.
Letzte Klagen gegen Elbvertiefung
Dieselprivileg: Wer vom Aus profitiert
Bei der Steuer-Debatte um den Diesel sollte man einfach mal nachrechnen. Das Ergebnis dürfte für viele Diesel-Gegner ernüchternd sein.
Dieselprivileg: Wer vom Aus profitiert

Kommentare