+
Ab Montag beginnt die Rabattschlacht in den Geschäften.

Rabattschlacht: Handel startet Schlussverkauf

Köln - Ab Montag können sich Schnäppchenjäger wieder freuen. Der Einzelhandel kündigt seinen Winterschlussverkauf an - mit bis zu 70 Prozent Rabatten. Die Geschäfte machten 2012 unterm Strich Verlust.

Mit Rabatten von bis zu 70 Prozent will der deutsche Einzelhandel an diesem Montag den Winterschlussverkauf (WSV) einläuten. Besonders bei den Modehäusern müssten die Lager für die Frühjahrsmode geräumt werden, teilte der Handelsverband Deutschland (HDE) mit. Hinter den Geschäften liegt ein schwieriges Jahr: Erstmals seit 2008 verbuchte der deutsche Textileinzelhandel mit zwei Prozent einen Umsatzrückgang, wie eine Umfrage der Fachzeitschrift „Textilwirtschaft“ ergab. Experten erwarten die stärksten Preissenkungen bei Winterkleidung, weil der anfangs milde Winter den Absatz von wärmender Bekleidung gebremst hat. Auch das Weihnachtsgeschäft konnte die Umsatzschwäche nicht ausgleichen.

Der WSV ist seit dem Fall des Rabattgesetzes 2001 eine freiwillige Angelegenheit, an der sich aber die meisten Händler orientieren. Reduzierungen hatte es bereits im Dezember vor allem in Großstädten gegeben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Möbelmesse IMM in Köln gestartet
Köln (dpa) - Die internationale Möbelmesse IMM hat in Köln begonnen. Bis Sonntag werden etwa 150 000 Besucher erwartet. In den ersten vier Messetagen ist die IMM für …
Möbelmesse IMM in Köln gestartet
Soziale Ungleichheit in der Welt nimmt weiter zu
Reichlich Diskussionsstoff für das 47. Weltwirtschaftsforum: Acht Männer besitzen so viel wie die gesamte ärmere Hälfte der Menschheit, sagt Oxfam. Die wachsende soziale …
Soziale Ungleichheit in der Welt nimmt weiter zu
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung
Immer wieder hat das Kölner Landgericht seine Entscheidung im milliardenschweren Klagefall Schickedanz verschoben. Ein außergerichtlicher Vergleich ist gelungen, das …
Schickedanz-Milliardenstreit: Erneute Verschiebung
Airbus-Chef: Fliegen ohne Piloten rückt näher
München (dpa) - Nach selbstfahrenden Autos wird aus Sicht von Airbus-Chef Tom Enders auch das Fliegen in der Zukunft automatisiert werden können.
Airbus-Chef: Fliegen ohne Piloten rückt näher

Kommentare