Rangliste des Reichtums: Aldi-Gründer liegen erneut vorn

Düsseldorf - Karl und Theo Albrecht, die Gründer des Lebensmitteldiscounters Aldi, sind auch in diesem Jahr die mit großem Abstand reichsten Deutschen. Die Brüder verfügen nach Recherchen des "manager magazins" über ein geschätztes Vermögen von jeweils über 17 Milliarden Euro.

Karl Albrecht (Aldi Süd, 87) steht mit seiner Familie auf Platz eins der am Dienstag veröffentlichten Rangliste des Magazins für Deutschland. Er gilt bereits seit Jahren als der reichste Mann der Bundesrepublik. Innerhalb eines Jahres vermehrte seine Familie den Magazinrecherchen zufolge das Vermögen um schätzungsweise 1,4 Milliarden Euro auf 17,5 Milliarden Euro.

Karl dürfte damit den Vorsprung zu der Familie seines jüngeren Bruders Theo (Aldi Nord, 85) ausgebaut haben, deren Vermögen aktuell auf 17 Milliarden Euro geschätzt wird. Das sind knapp eine Milliarde Euro mehr als in der Rangliste des Vorjahres. Unter den reichsten Menschen der Welt rangierten die Brüder Albrecht auf den Plätzen zehn und elf. Damit hätten sie sich jeweils um zwei Plätze verschlechtert.

In der Rangliste des Magazins für Deutschland liegt auf dem dritten Platz die Familie Porsche, deren Vermögen auf 12,45 Milliarden Euro geschätzt wird. Auf dem vierten Platz rangiert mit Dieter Schwarz (68) ein weiterer Handels- und Discountfachmann. Zu seiner Firmengruppe gehören der Discounter Lidl und die Handelskette Kaufland. Das Vermögen von Schwarz wird auf 10,3 Milliarden Euro geschätzt. Den fünften Platz teilen sich die Eigentümer des Pharmakonzerns Boehringer Ingelheim, die Familien Boehringer und von Baumbach, mit geschätzten Vermögen von jeweils 9,75 Milliarden Euro.

Die reichste Frau Deutschlands bleibt der Rangliste zufolge Susanne Klatten (45). Das Vermögen der Großaktionärin von BMW und Altana wird auf 8,75 Milliarden Euro geschätzt. Sie rutschte jedoch in der Rangliste des Magazins trotz eines geschätzten Vermögenszuwachses von etwa einer Milliarde Euro von Platz vier im Vorjahr auf aktuell Platz sieben. Auf den Plätzen acht und neun stehen diesmal die SAP-Mitbegründer Hasso Plattner (6,55 Mrd Euro) und Dietmar Hopp (6,3 Mrd Euro). Auf Platz zehn werden Günter und Daniela Herz aufgeführt, deren Vermögen vom Magazin auf 6,1 Milliarden Euro geschätzt wird.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Notenbank: Weitere Zinserhöhung "ziemlich zeitig" möglich
Washington (dpa) - Die US-Notenbank Federal Reserve will offenbar an ihrer Politik der moderaten Zinserhöhungen auch unter der Präsidentschaft von Donald Trump …
US-Notenbank: Weitere Zinserhöhung "ziemlich zeitig" möglich
Paris: Beschäftigungszusagen bei Opel-Übernahme einhalten
Die Regierungen in Paris und Berlin waren von der geplanten Auto-Ehe von PSA und Opel überrascht. Nun pochen sie darauf, dass Abmachungen zur Beschäftigung weiter gelten.
Paris: Beschäftigungszusagen bei Opel-Übernahme einhalten
Erste Stahl-Tarifrunde ohne Ergebnis
Zum Auftakt der diesjährigen Stahl-Tarifrunde haben sich IG Metall und Arbeitgeber zunächst ohne Ergebnis getrennt. Die Verhandlungen sollen in knapp zwei Wochen …
Erste Stahl-Tarifrunde ohne Ergebnis
Opel-Verkauf an Peugeot schon Anfang März?
Paris - Der geplante Kauf des deutschen Autoherstellers Opel durch den französischen Konkurrenten PSA Peugeot Citroën soll einem Medienbericht zufolge bereits in der …
Opel-Verkauf an Peugeot schon Anfang März?

Kommentare