Rating kann Fitness-Kur für Betrieb sein

- München - Rating: Lange Zeit war dieses Schlagwort in Zusammenhang mit den Eigenkapitalrichtlinien nach Basel II ein Schreckenswort gerade für mittelständische Betriebe. Rating kann für ein Unternehmen aber auch von Vorteil sein: Das berichten zwei Münchner Traditionsfirmen, Feinkost Käfer und das Großhandelsunternehmen Keller & Kalmbach, auf einer Informationsveranstaltung der Deutschen Bank.

<P>Käfer stehe für Emotionalität, meinte Geschäftsführer Karlheinz Schneider. Nach dem Rating habe sich für den Betrieb die Sicht erweitert: "Heute schauen wir viel mehr als früher auf Bilanzzahlen, längerfristige Strategie, Wettbewerber und Märkte." Und das sei durchaus wertschöpfend. Muss es auch, denn 30 000 bis 50 000 Euro kostet so ein Bankenrating schon, wie der Ratingexperte der Deutschen Bank, Harald Schönebeck, erklärte. </P><P>Dafür bekämen die Firmen nicht nur eine klare Beurteilung, sondern auch Hinweise, wie Schwachpunkte angegangen werden könnten. Zudem könnten auf längere Sicht die Finanzierungskosten sinken. Florian Seidl von Keller & Kalmbach sieht das Rating sogar sportlich, als eine Art Fitness-Kur für den Betrieb. Und: "Es gibt einen doppelten Lerneffekt." Die Bank lerne die weichen Faktoren im Betrieb kennen, das Unternehmen die harten Faktoren, an denen die Bank ihre Beurteilung festmacht."</P><P> </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat eine turbulente Handelswoche leicht im Minus beendet. Nachdem der klare Ausgang der französischen Parlamentswahl und die Rekordjagd an …
Gewinnmitnahmen sorgen für leichtes Minus im Dax
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Bickenbach/Karlsruhe (dpa) - Der Dauerstreit um die Rechte an der Bio-Marke Alnatura ist beigelegt. Der Gründer der Drogeriekette dm, Götz Werner, hat eine entsprechende …
Streit um Alnatura-Markenrechte beigelegt
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Wie kommt mehr Frachtverkehr von den überlasteten Autobahnen auf die umweltfreundlicheren Bahnschienen? Der Bund gibt nun einen finanziellen Impuls.
Niedrigere Schienen-Maut soll Güterzüge voranbringen
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder
Vor zehn Jahren wurde das Elterngeld eingeführt. Seitdem scheint es vor allem für Mütter attraktiver geworden zu sein, in Elternzeit zu gehen. Arbeitgeber und …
Studie: Mütter arbeiten nach Elternzeit schneller wieder

Kommentare