+
Kanzlerin Angela Merkel kann sich angesichts der massiven Folgen eines Ratingagentur-Urteils Gesetzesänderungen vorstellen.

Rating-Urteile: Merkel prüft Gesetzesänderungen

Kiel - Kanzlerin Angela Merkel kann sich angesichts der massiven Folgen eines Ratingagentur-Urteils Gesetzesänderungen vorstellen. Sie begrüßte nach einer CDU-Vorstandsklausur in Kiel entsprechende Vorschläge aus der Unions-Fraktion.

So müsse man darüber nachdenken, ob es sinnvoll sei, dass für Versicherer bei Herabstufungen der Ankauf bestimmter Staatsanleihen nicht mehr möglich sei. Die strikten Regeln würden einen “sich selbst verstärkenden Effekt“ auslösen, sagte Merkel. “Deshalb (...) ist es sehr wertvoll, sich das mal anzuschauen und zu überlegen, wo man gegebenenfalls Gesetzesänderungen machen könnte“, sagte Merkel.

Die Ratingagentur Standard & Poor's hatte zuvor neun Euroländer mit einer schlechteren Kreditwürdigkeit bewertet. Frankreich und Österreich verloren ihre Bestnote. Deutschland behielt aber sein Spitzenrating von “AAA“. Merkel betonte, es handele sich nur um das Urteil einer Ratingagentur. So habe Fitch mitgeteilt, Frankreich werde seine Bestnote in diesem Jahr bei dieser Agentur wohl behalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Berlin - Anlässlich des Beginns der Agrarmesse "Grüne Woche" haben Tausende in Berlin unter dem Motto "Wir haben es satt!" für eine Neuausrichtung der Landwirtschaft …
18.000 demonstrieren gegen "Agrarindustrie"
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Berlin - Nun wird allmählich offiziell, was sich schon länger andeutete: Mit dem neuen Hauptstadtflughafen wird es auch 2017 nichts.
Müller: BER-Eröffnung 2017 "kann nicht mehr funktionieren"
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Düsseldorf - Über 1800 Aussteller aus 70 Ländern präsentieren in Düsseldorf auf der weltgrößten Wassersportmesse „Boot“ wieder ihre Produkte vom Surfbrett bis zur …
Weltgrößte Wassersport-Messe "Boot" eröffnet
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet
Frankfurt/Main - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump sind die Aktienkurse in die Höhe geschossen. Doch nun kommen bei Anlegern die Sorgen zurück. Denn niemand weiß genau, …
Nach Trump-Party: Euphorie an der Börse schwindet

Kommentare