Kreditwürdigkeit: EU verliert Bestnote

London - Die Ratingagentur Standard & Poor's (S&P) hat der Europäischen Union (EU) bei der Beurteilung ihrer Kreditwürdigkeit die Bestnote entzogen.

Die Bewertung sei wegen der schwächeren Verfassung der 28 EU-Mitgliedsländer von „AAA“ auf „AA+“ gesenkt worden, teilte S&P am Freitag in London mit. Da der Ausblick stabil sei, steht aber erst einmal keine weitere Überprüfung der Bonität an. Die EU darf keine Abgaben und Steuern erheben und wird daher größtenteils von ihren Mitgliedsstaaten finanziert. Einige Programme wie die Europäische Atomgemeinschaft laufen aber über Kredite des Staatenverbunds.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Telekom-Gewinn sackt wegen Sprint-Übernahme in USA ab
Nach der erfolgreichen Fusion der US-Tochter Sprint erwartet die Telekom in den ersten drei Jahren hohe Integrationskosten. Darunter leidet der Gewinn des Unternehmens.
Telekom-Gewinn sackt wegen Sprint-Übernahme in USA ab
Uber und Lyft bereiten Stopp in Kalifornien vor
Für Uber und Lyft wird es in Kalifornien ernst: Nach einer Richter-Entscheidung könnten sie bereits kommende Woche den Betrieb in ihrem Heimat-Bundesstaat stoppen. Für …
Uber und Lyft bereiten Stopp in Kalifornien vor
Nächste Milliardenhilfe für TUI - Gewerkschaften kritisieren die Konzernführung
Der größte Reisekonzern der Welt erhält weitere staatliche Hilfen als Reaktion auf die Umsatzeinbußen durch Corona. Kritik gibt es aber von Gewerkschaften an der …
Nächste Milliardenhilfe für TUI - Gewerkschaften kritisieren die Konzernführung
Wirecard: Wo ist Ex-Manager Jan Marsalek? BKA bittet jetzt bei „Aktenzeichen XY“ um Hinweise
Wirecard-Ex-Manager Jan Marsalek wird mittlerweile international gesucht. Das BKA erhofft sich nun Hinweise durch die ZDF-Sendung „Aktenzeichen XY“.
Wirecard: Wo ist Ex-Manager Jan Marsalek? BKA bittet jetzt bei „Aktenzeichen XY“ um Hinweise

Kommentare