+
Raucherin. Foto: Caroline Seidel/Illustration

Dehoga-Sprecher

Rauchverbot in Kneipen: Umsatzeinbußen ausgeglichen

Hannover (dpa) - Die wirtschaftlichen Verluste der Gastronomen durch das seit einigen Jahren bestehende Rauchverbots in Kneipen in zahlreichen Bundesländern haben sich wieder ausgeglichen.

Viele Kneipen hätten zunächst Umsatzeinbußen hinnehmen müssen, sagte der Sprecher des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbands (Dehoga), Christopher Lück, der Deutschen Presse-Agentur.

"Sie mussten umbauen, etwa weil die Gesetze einen Raucherraum vorsahen." Beziffern ließen sich die Verluste allerdings nicht. "Wirtschaftlich hat sich die Lage wieder entspannt", sagte Lück aber.

2007 hatte die Bundesregierung ein neues Nichtraucherschutzgesetz beschlossen. Die Länder wurden darin angehalten, das Rauchen auch in Gaststätten zu reglementieren. In den meisten Bundesländern gibt es inzwischen mehr oder weniger strikte Verbote. Der Dehoga gehörte damals zu den stärksten Gegnern des Verbots.

Raucheratlas 2015

Überblick Rauchverbote in den Bundesländern

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax tritt nach jüngsten Verlusten auf der Stelle
Frankfurt/Main (dpa) - Der Dax hat sich am Dienstag stabilisiert und prozentual unverändert geschlossen. Der deutsche Leitindex ging bei 12.358,87 Punkten aus dem …
Dax tritt nach jüngsten Verlusten auf der Stelle
Inflation im Juli bei 2,0 Prozent
Verbraucher müssen für Heizöl und beim Tanken mehr zahlen als vor einem Jahr. In der Urlaubszeit werden auch Pauschalreisen teurer. Hat sich auch die Hitze schon auf die …
Inflation im Juli bei 2,0 Prozent
"Modellstädte" sollen Ideen für Bus und Bahn voranbringen
In vielen Innenstädten kommen immer noch zu viele Schadstoffe aus Auspuffen alter Diesel. Auch um Fahrverbote zu vermeiden, sollen nun weitere Projekte gestartet werden. …
"Modellstädte" sollen Ideen für Bus und Bahn voranbringen
E-Auto-Prämie ein Lobbygeschenk?
4000 Euro Prämie gibt es beim Kauf eines neuen Elektroautos - so sollen mehr klimaschonende Fahrzeuge auf die Straße kommen. Doch das Zustandekommen der Prämie sorgt nun …
E-Auto-Prämie ein Lobbygeschenk?

Kommentare