Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump

Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump
+
Die Aschewolke kostet die weltweite Wirtschaft rund 5 Milliarden Dollar.

Vulkanasche kostet die Wirtschaft fünf Milliarden Dollar

Paris/Peking - Um rund fünf Milliarden Dollar hat die Vulkanaschewolke die weltweite Wirtschaftsleistung gedrückt. Neben Fluggesellschaften erlitten auch zahlreiche andere Branchen herbe Verluste.

Die Beeinträchtigung des Flugverkehrs durch die Vulkanaschewolke hat die weltweite Wirtschaftsleistung um rund fünf Milliarden Dollar (gut vier Milliarden Euro) gedrückt. Das ergab eine Studie von Oxford Economics für Airbus, die am Mittwoch in Peking präsentiert wurde. Nicht nur Passagiere und Fluggesellschaften litten unter der Schließung europäischer Flughäfen nach dem Vulkanausbruch auf Island am 14. April.

Der Ausfall traf auch Unternehmen, die bei Versorgung und Absatz von der Luftfracht abhängig sind. Kenias Blumenbauern konnten ihre Ware nicht in Europa absetzen, deutschen BMW-Werken und koreanischen Handyherstellern fehlten Kleinteile. Die Aschewolke aus dem isländischen Vulkan Eyjafjalla hatte vor allem den Luftverkehr über Europa beeinträchtigt. Vom 15. bis 21. April fielen mehr als 100.000 Flüge in Europa aus.

Vulkanasche legt Flugverkehr lahm

Vulkanasche legt Flugverkehr in Europa lahm

Die Fluggesellschaften verloren netto 2,2 Milliarden Dollar, so die Studie. Die Reisenden gaben demnach 1,6 Milliarden Dollar weniger aus. Produktivität im Wert von fast einer halben Milliarde Dollar sei verloren gegangen, weil Arbeitskräfte auf Flughäfen “gestrandet“ waren. In der schlimmsten Woche summierten sich die wirtschaftlichen Verluste in Europa auf 2,63 Milliarden Dollar. In Nord- und Südamerika waren es 957 Millionen und in Asien immerhin 517 Millionen Dollar. Weltweit betrugen die Verluste 4,7 Milliarden Dollar. Einschließlich der danach ausgefallenen 5000 Flüge addieren sich die Verluste auf fünf Milliarden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dax tritt vor Fed-Entscheid auf der Stelle
Frankfurt/Main (dpa) - In Erwartung der nächsten US-Zinserhöhung lassen es die Anleger bei deutschen Aktien vorerst ruhiger angehen. Nach den Kursgewinnen vom Vortag lag …
Dax tritt vor Fed-Entscheid auf der Stelle
Klau am Hof: Landmaschinen im Visier von Dieben
Sie bauen die teure GPS-Technik aus Landmaschinen aus oder stehlen gleich den ganzen Traktor: Diebe machen Landwirten das Leben schwer. Die Polizei geht davon aus, dass …
Klau am Hof: Landmaschinen im Visier von Dieben
Eröffnungstermin für Flughafen BER steht offenbar fest
Die Eröffnung des Hauptstadtflughafens BER ist in den letzten Jahren mehrere Male verschoben worden. Doch nun gibt es offenbar Licht am Ende des Tunnels.
Eröffnungstermin für Flughafen BER steht offenbar fest
Mehr Hering für deutsche Fischer - weniger Scholle
Wie können Fisch-Bestände gesichert werden, ohne die Industrie zu gefährden? Nach fast 24-stündigen Verhandlungen der EU-Minister gehen die Nordsee-Fangmengen für …
Mehr Hering für deutsche Fischer - weniger Scholle

Kommentare