Millionen für neues Konzept

So radikal wird Real umgekrempelt

München - Essen gehen zu Real? Künftig soll das möglich sein. Die Metro-Tochter will die Supermarkt-Kette gehörig umkrempeln.

Das berichtet das Magazin WirtschaftsWoche in einer Vorab-Meldung.

Ein Großteil der Real-Standorte soll künftig nicht nur Lebensmittel verkaufen, sondern Pasta-, Sushi-, Burger- und Grillstationen im Angebot haben. Das berichtet das Magazin Wirtschaftswoche in einer exklusiven Vorab-Meldung.

Das neue Konzept, genannt "Food-Lover", will sich die Metro-Tochter Millionen offenbar kosten lassen. „Am Ende müssen wir auch überlegen, ob der Name Real dazu noch passt“, zitiert Wirtschaftswoche Real-Chef Patrick Müller-Sarmiento. 

Ein Pilotmarkt soll im Herbst in Krefeld eröffnen - und soll ein wahrer "Food-Tempel" werden, frisch zubereitete Pasta, Austernbar und Weinlounge inklusive. Für 2017 sind laut Wirtschaftswoche acht weitere Standorte geplant. Der Umbau einer größeren Real-Filiale soll rund zehn Millionen Euro kosten; rund die Hälfte der bundesweit derzeit 283 Filialen ist laut Real-Geschäftsleitung dafür geeignet.

Unternehmen erhofft sich erhöhte Wertschöpfung

Mit dem Verkauf zubereiteter Mahlzeiten will Real die Wertschöpfung erhöhen. Im Standardsortiment sollen im Gegenzug Preise gesenkt werden.

Seit Jahren gilt Real laut Wirtschaftswoche als Sorgenkind. Mit dem neuen Tarifvertrag, dem die über 30.000 Mitarbeiter am Donnerstag zustimmten, verzichten sie beispielsweise auf Weihnachts- und Urlaubsgeld. Der Großteil der Filialen soll dafür aber bestehen bleiben.

mm/tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verdi: Nur 30 Prozent der Einzelhändler mit Tarifvertrag
Berlin (dpa) - Die Dienstleistungsgewerkschaft Verdi beklagt eine "dramatische Tarifflucht" im Handel. Unter den Einzelhändlern seien nur noch rund 30 Prozent, im Groß- …
Verdi: Nur 30 Prozent der Einzelhändler mit Tarifvertrag
Niedrigzinsen entlasten Euro-Staaten um fast eine Billion
Für die Staaten im Euro-Raum erweist sich die ultralockere Geldpolitik der Europäischen Zentralbank als Segen. Und Banken greifen zunehmend zu einer kreativen Methode, …
Niedrigzinsen entlasten Euro-Staaten um fast eine Billion
Griechenland wagt Rückkehr an die Finanzmärkte
Mehr als sieben Jahre nach dem Kollaps 2010 läuft sich Griechenland für den Ernstfall warm. Wenn 2018 das internationale Hilfsprogramm ausläuft, will das Krisenland …
Griechenland wagt Rückkehr an die Finanzmärkte
Aldi will dünne Plastiktüte abschaffen
Essen/Mülheim (dpa) - Nach mehreren anderen Supermärkten will auch der Discounter Aldi künftig auf dünne Plastiktüten verzichten.
Aldi will dünne Plastiktüte abschaffen

Kommentare