+
Eine Einkaufskooperation mit dem Privaten Handelshaus Deutschland soll geschlossen werden. Foto: Arno Burgi/Archiv

Real will mit neuer Kooperation Einkaufspreise drücken

Mönchengladbach (dpa) - Erst vor wenigen Monaten sorgte ein Streit mit wichtigen Lieferanten wie Dr. Oetker und Müller Milch für sichtbare Lücken in den Regalen der SB-Warenhauskette Real.

Dennoch setzt das zum Metro-Konzern gehörende Unternehmen seine Bemühungen fort, die Einkaufskonditionen zu verbessern und so die eigene Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Real kündigte eine neue Einkaufskooperation mit dem Privaten Handelshaus Deutschland (PHD) an, das kleinere Lebensmittelketten und Tankstellen versorgt.

Die Metro erwartet durch die Einkaufskooperation günstigere Einkaufskonditionen. Denn insgesamt deckt der Einkaufsverbund rund sieben Prozent des gesamten deutschen Handelsvolumens mit alltäglichen Konsumgüter ab. Durch die Kooperation werde sich der Abstand bei den ungleichen Einkaufskonditionen gegenüber den vier großen deutschen Handelsketten - Edeka, Rewe, Aldi und die Schwarz-Gruppe mit Lidl - verkleinern, zeigte sich Real-Einkaufschef Patrick Müller-Sarmiento zuversichtlich. Er kündigte an: "Ab heute beginnen die Verhandlungen mit den 250 größten Lieferanten."

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Die Eltern des kleinen Jozef (2) waren wohl fassungslos, als Sie das Kinderzimmer betraten. Ihr Sohn lebte nicht mehr. Schuld soll ein Ikea-Möbel gewesen sein.
Unfassbar! Ikea-Möbel kostet Kleinkind das Leben
Neuer Berentzen-Chef hofft auf Korn als Trendgetränk
Berentzen ist ein seit fast 260 Jahren bestehendes Unternehmen - seit Juni hat ein neuer Chef das Sagen. Er will die Organisation verändern und setzt auf …
Neuer Berentzen-Chef hofft auf Korn als Trendgetränk
Neuer Exportrekord für deutschen Käse erwartet
Von wegen Holland: Deutscher Käse stellt immer neue Exportrekorde auf. Für die Milchbauern bedeutet das zwar derzeit steigende Preise - aber auch stetig wachsende …
Neuer Exportrekord für deutschen Käse erwartet
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München
Aufregung um deutsche Autobauer: Einem Medienbericht zufolge durchsuchen Ermittler Räumlichkeiten von BMW. Der Grund: Kartellvorwürfe.
Kartellvorwürfe: Durchsuchungen bei BMW in München

Kommentare