Das Logo einer Filiale von Real leuchtet auf dem Dach des Supermarkts.
+
Einige Real-Standorte sind bald Geschichte – unter anderem Globus und Kaufland übernehmen Filialen.

Tegut und Wasgau

Real: Diese Supermärkte sind an den verbleibenden Filialen interessiert

Kaufland, Edeka und Globus übernehmen ehemalige Real-Standorte. Doch jetzt melden Tegut, Wasgau und Rewe Interesse an den verbliebenen 80 Märkten an. 

Düsseldorf – Nachdem die Entscheidungen für Kaufland*, Globus* und Edeka* im Prozess um die Real*-Zerschlagung gefallen ist, verbleiben noch etwa 80 Märkte, für die es offiziell noch keinen Händler gibt. Daher startet der russische Real-Eigentümer SCP nun die Gespräche mit mittelständischen Händlern. Das Ziel sei eine weitere Nutzung mit einem Lebensmittelhändler als Ankermieter.

Dieses Konzept könnte sich unter anderem auch Tegut vorstellen: Da Tegut eher kleinere Filialen besitzt, kämen Teilflächen innerhalb eines Fachmarktzentrums für den Lebensmittelhändler infrage. Ob die verbleibenden Real-Standorte an Tegut, Wasgau oder weitere Interessenten übergehen könnten*, berichtet 24RHEIN*. *24RHEIN ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare